Anzeige
251120-Buchvorstellung-SAD-2 Verlagsleiter Josef Roidl (Battenberg Gietl Verlag Regenstauf), die Autoren Josef Fischer und StD a. D. Erich Zweck, Oberbürgermeister Andreas Feller.

Neues Buch: „Schwandorf 1945 – Leben in einer zerstörten Stadt"

1 Minuten Lesezeit (265 Worte)

Schwandorf. Den Terror, der in der Schwandorfer Bombennacht vor genau einem Dreivierteljahrhundert herrschte, kann man sich heute nicht mehr vorstellen. Neben dem eigentlichen Bombenhagel beleuchtet ein neues Buch nun die Umstände des Schwandorfer Lebens, das sich 1945 im Anschluss an die Zerstörung entwickelt hat. Stadtarchivar Josef Fischer stellte zusammen mit seinem Co-Autor Erich Zweck in der Spitalkirche den Band „Schwandorf 1945 – Leben in einer zerstörten Stadt" vor.


Auf 330 Seiten dokumentieren Fischer und Zweck eindrucksvoll den Geist, der zu jener Zeit durch Schwandorf schwebte. „Das Jahr 1945 war geprägt von Obdachlosigkeit, Hunger, Armut, aber auch von dem unbändigen Willen zum Wiederaufbau", heißt es im Vorwort des Buches. Mit dem ehemaligen Geschichtslehrer StD a. D. Erich Zweck holte sich Fischer einen kompetenten Kollegen an Bord, dessen Augenmerk schon seit langem auf der Schwandorfer Stadtgeschichte ruht. Dementsprechend bildlich waren auch Zwecks Ausführungen zu den Lebensumständen im Jahr 1945.

Inhaltlich konzentrierten sich die Autoren stark auf zeitgenössisches Material. So dienen beispielsweise die über 200 Bekanntmachungen der amerikanischen Militärverwaltung im Jahr 1945 als chronologischer Leitfaden für das Buch. Polizei- und Lageberichte wurden ebenfalls zur Dokumentation herangezogen, und so ergibt sich ein atmosphärisch dichtes Gesamtbild vom Leben der Bevölkerung nach dem Krieg, welche von den Einheimischen, befreiten KZ-Insassen , ehemaligen Zwangsarbeitern und Flüchtlingen geprägt wurde.

Oberbürgermeister Andreas Feller nannte das im Buch geschilderte Jahr einen „äußerst anschaulich dargestellten, aber auch verstörenden Zeitabschnitt."
Fischer selbst zeigte sich hocherfreut vom vorliegenden Ergebnis der gemeinsamen Arbeit und hob hervor, dass das Werk zu einem Preis von €29,- nicht nur bei der Stadt selbst, sondern auch im Buchhandel und auf einschlägigen Internetanbieterseiten erhältlich ist.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

11. April 2021
Nittenau. Eigentlich hätten die Stadträte dem Bürgermeister schon kurz vor Weihnachten aufs Dach steigen sollen. Taten sie aber nicht - denn die Pandemie brachte auch den Zeitplan des Dachausbaus im Rathaus aus den Fugen. Wer sich die Baustelle aller...
11. April 2021
Mit 49 Fällen am Freitag und 40 am Samstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.238. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei 189,4 und damit ...
11. April 2021
Wackersdorf. Am Samstag, 10. April, gegen 19:35 Uhr, befuhr ein 41-jähriger Mann aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit seinem Opel Astra den Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Schwandorf-Mitte der BAB 93 in Fahrtrichtung Hochfranken. ...
10. April 2021
Die geplante Freiflächen-Photovoltaik-Anlage in Neuenschwand ruft breitgestreuten Unmut in der Bevölkerung hervor. Neben der Zerstörung des Lebensraums für Tiere, die dem Artenschutz unterliegen, macht dieser Leserbrief auch auf die Einschränkung des...
09. April 2021
Mit 61 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.149. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die am Mittwoch bei 184,6 lag, liegt laut Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute bei...
09. April 2021
Maxhütte-Haidhof. Eigentlich sollten in der letzten Sitzung des Stadtrates Maxhütte-Haidhof der Amtsperiode 1. Mai 2014 bis 30. April 2020, diese sollte am 24. April 2020 stattfinden, die ausscheidenden Mitglieder des Stadtrates verabschiedet werden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Der 7-Tage-Inzidenzwert für den Landkreis Amberg-Sulzbach lag laut Robert Koch-Institut am Freitag (19.3.) bei 214,5 und damit weit über der entscheidenden Marke von 100, wie das Landratsamt am Vormittag mitteilt. Dies wirkt sic...

Für Sie ausgewählt