Anzeige
Neues Kinderhaus der Johanniter in Rekordzeit.

Neues Kinderhaus der Johanniter in Rekordzeit.

3 Minuten Lesezeit (521 Worte)

Ein Ort zum Spielen, Lernen und Lachen sollte auf dem 4250 Quadratmeter großen Grundstück an der Schwimmbadstraße 7 in Schwandorf entstehen. Die „Johanniter“ haben ihr Vorhaben umgesetzt und ein Kinderhaus mit 86 Plätzen geschaffen.

Anzeige

 

 

„Wir sind stolz und dankbar, in einer so schönen Einrichtung arbeiten zu dürfen“, versicherte Leiterin Monika Zitzelsberger bei der Einweihung am Dienstag. Auf einer Nutzfläche von 916 Quadratmetern sind 36 Krippenplätze für unter Dreijährige und 50 Kindergartenplätze entstanden. Das Gebäude ist umgeben von einer Spielfläche von 2000 Quadratmetern. „Doppelt so groß wie sie der Gesetzgeber vorschreibt“, erklärt Architekt Georg Kartini. Er plante das Kinderhaus als „Winkelbau“ und konnte dadurch die Krippe vom Kindergarten räumlich trennen. Mit 54 Kindern nahmen die 15 Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und Küchenhilfen am 15. Oktober den Betrieb auf. Aktuell besuchen das Johanniter-Kinderhaus 63 Mädchen und Buben. Ausgelegt ist die Einrichtung auf 86 Plätze. Leiterin Monika Zitzelsberger ist von der Funktionalität der großen, lichtdurchfluteten Räume begeistert. Auch der Garten und das gesamte Umfeld seien sehr schön geworden. „Das Kinderhaus ist in Rekordzeit entstanden“, lobte Oberbürgermeister Andreas Feller den Bauherrn, die Planer und die Handwerker. Mit den Johannitern setze die Stadt auf einen leistungsfähigen Träger. Sachgebietsleiterin Sylvia Meyer, zuständig für alle Kinderbetreuungseinrichtungen der Johanniter in Ostbayern, bedankte sich bei allen Beteiligten für die reibungslose Zusammenarbeit. Vor allem aber beim Architekten, „der mit Nachdruck dahinter war, dass wir planmäßig am 15. Oktober einziehen konnten“. Georg Kartini überreichte Leiterin Monika Zitzelsberger symboilisch einen Schlüssel. Vom Träger gab es Blumen für das Personal.Der katholische Pfarrer Pater Francis un der evangelische Vikar Johannes Amberg sprachen Fürbitten und Gebete und segneten die Räume.

Es ist bereits das zweite Kinderhaus in Schwandorf unter der Trägerschaft der Johanniter, die in Ostbayern über 100 Betreuungseinrichtungen unterhalten.Im September 2017 eröffnete der Sozialverband in der Bleistädter Straße einen eingruppigen Kindergarten und ließ das ehemalige Fitness-Studio umbauen.Der Kindergarten in der Bleistädter Straße ist zertifiziert. Der TÜV überprüfte die pädagogische Arbeit, die Durchgängigkeit des Profils, die Dokumentation sowie die Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften. „Um diese Standards zu erreichen, investieren die Johanniter in die ständige Aus- und Weiterbildungen ihres Personals“, versichert Pressesprecher Andreas Denk.Auch beim Neubau in der Schwimmbadstraße nahm der Träger eine Menge Geld in die Hand. Zu den 3,3 Millionen Euro Kosten steuern Stadt und Land 2,2 Millionen Euro bei.. Architekt Georg Kartini war mit dem Ergebnis zufrieden und dankte Leiterin Monika Zitzelsberger für die Unterstützung bei der Auswahl der Farben und Materialien. „Es sind großzügige, helle und farbige Räume geworden“, so der Planer. Jede Gruppe habe eigene Räume. Gemeinsam können die Kinder einen Mehrzweckraum, den Eingangs- und Flurbereich sowie die Außenanlagen nutzen. Rückzugsräume für das Personal sowie ein Büro und ein Lager runden das Raumprogramm ab.Das Grundstück des Johanniter-Kinderhauses ist von der Schwimmbad- und von der Hoher-Bogen-Straße aus zu erreichen. Die Einrichtung nimmt Kinder ab einem Jahr auf und bietet ihnen Strukturen für einen ganztägigen Aufenthalt an. Mittags bekommen die Kinder ein warmes Essen. Anschließend können sie sich in den Schlafräumen ausruhen. Auch in anderen Zimmern bestehen Rückzugsmöglichkeiten. Das Kinderhaus hat täglich von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Die Preise liegen je nach Dauer der Buchung zwischen 195 und 285 Euro im Monat.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt