Anzeige
Neues Stadtarchiv mit 40.000 Euro gefördert

Neues Stadtarchiv mit 40.000 Euro gefördert

1 Minuten Lesezeit (296 Worte)

Symbolbild: (c) by geld_benjamin-klack_pixelio.png

Eine positive Nachricht flatterte dieser Tage Oberbürgermeister Michael Cerny und der Leiter des Amberger Stadtarchivs Dr. Johannes Laschinger ins Haus. „Es freut mich sehr, Ihnen auch im Namen von Herrn Staatssekretär Sibler mitteilen zu können, dass der Stadt Amberg aus dem Kulturfonds 2016 für die Ausstattung des neuen Stadtarchivs im Kurfürstlichen Wagenhaus ein Zuschuss bis zur Höhe von 40.000 Euro bewilligt werden kann“, teilte der Bayerische Kultusminister Dr. Ludwig Spänlein einem Schreiben an den Amberger Oberbürgermeister mit.

Insgesamt, so der Staatsminister, seien vorbehaltlich der Beschlussfassung des Haushaltsgesetzgebers sowie etwaiger Änderungen in der Projekt- und Finanzierungsplanung für die Maßnahmen Zuwendungen von insgesamt 106.300 Euro vorgesehen. Zu der mit diesen Finanzmitteln geförderten Ausstattung gehören archivspezifische Einbautenwie etwa die Benutzerarbeitsplätze im Lesesaal, die Ausstattung des Sortierraums, die Beschaffung eines leistungsfähigen Scanners zur Digitalisierung und vor allem eine Rollregalanlage für die Magazinräume zur Aufnahme der Archivalien.

Aus dem Kulturfonds Bayern, aus dem diese Mittel stammen, werden seit 1996 alljährlich weit über hundert Kulturprojekte in Bayern unterstützt. Ziel dieser von der Bayerischen Staatsregierung im Zuge der „Offensive Zukunft Bayern“ gestarteten Initiative ist es, der Vielfalt des kulturellen Lebens in allen Regionen Bayerns zusätzliche Impulse zu geben. Bei der Vergabe der Mittel wird den Grundsätzen der bayerischen Kulturpolitik - also regionale Vielfalt, Dezentralität und Subsidiarität - Rechnung getragen, um jeden Landesteil in seiner Eigenart zu fördern.

Dabei ist es vor allem die inhaltliche Qualität jedes einzelnen Projekts, die über die Vergabe entscheidet. Nur so kann und will der Kulturfonds dazu beitragen, dass der Kulturstaat Bayern in immer wieder neuen Facetten Gestalt annimmt und sein unverwechselbares Profil erhält. Ein Teil der Mittel wird für die Unterstützung von Bildungsprojekten eingesetzt, im Themenbereich Kunst werden aus dem Kulturfonds kulturelle Investitionen und Projekte nichtstaatlicher Träger – und damit auch die archivischen Einrichtungen – gefördert.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt