Neujahrsempfang der Gemeinde Wald

Neujahrsempfang der Gemeinde Wald

2 Minuten Lesezeit (464 Worte)

Am Dienstagabend hatte die Gemeinde Wald zum alljährlichen Neujahrsempfang in die Gemeindehalle geladen. Musikalisch gestaltete der Männergesangsverein Wald den Abend und zeigte eine beeindruckende Bandbreite seines Könnens.

Bürgermeister Hugo Bauer konnte wieder zahlreiche Gäste begrüßen, darunter Pfarrer Ralf Heidenreich, Bundestagsabgeordneter Karl Holmeier, Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp sowie der Präsident des BRK Theo Zellner. Beim Rückblick auf das kommunalpolitische Jahr sprach der Bürgermeister über die Generalsanierung der Mittelschule, die man 2018 abschließen wolle, die Waldgruppe des Hauses für Kinder, das Baugebiet für Wohn- und Geschäftszwecke in Roßbach sowie die Planungen im Zentrum von Wald. Die FF Wald hat ein neues Fahrzeug und zehn Atemschutzgeräte erhalten, es gibt in Roßbach seit Juli eine Tagrettungswache, die seitdem 523 Einsätze verzeichnet.

Der Wohnpark „Walder Höhe“ erhielt den kirchlichen Segen, ebenso wie die ambulante Tagespflege Röger und das Haus für  medizinische Versorgung. Der Bebauungsplan „Senioren- und Gesundheitszentrum Wald“ werde mit der Planung des barrierefreien, altersgerechten Wohnens abgeschlossen, so Bauer. Die Bäckerei Schweiger hat im letzten Jahr eine Filiale in Wald eröffnet, der Weinhandel Mailänder feierte sein 25-jähriges Bestehen, die FleiWa und Fliesen Haimerl konnten ihr 50-jähriges Betriebsjubiläum feiern. Evelin Schönleber, die geschäftsführende Gesellschafterin bei MAC hat die Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft erhalten.

Seit 10 Jahren gibt es den Kinderbasar in Wald. 15% des Erlöses jedes Basars werden für gemeinnützige Zwecke gespendet. So haben die Hauptorganisatorinnen Birgit Irlbacher und Andrea Angler seit 2007 rund 17 000 Euro gespendet. Ohne Ehrenamt gehe es nicht, so der Bürgermeister. Kein gesellschaftliches System würde ohne ehrenamtliches Engagement funktionieren. Er dankte den Verantwortlichen in den verschiedenen Vereinen, Organisationen und Dorfgemeinschaften. Auf die ehrenamtlichen Helfer in der Region sei Verlass. Bauer dankte den Feuerwehren und dem Helfern vor Ort Wald, die im letzten Jahr 139 Einsätze verzeichneten.

Alois Weber hat im letzten Jahr den Jugendpreis des Landkreises erhalten und auch der SSV Roßbach/Wald, der SC Wald und der RKK Roßbach/Wald konnten sportliche Erfolge verzeichnen. Im Rahmen eines Präventionsvortrages absolvierten mit der Jugendarbeit beauftragte Ehrenamtliche den Medienführerschein, der ihnen am Dienstag überreicht wurde. Es folgten Ehrungen und die Verleihung der Bürgermedaillen 2018.

Karl Holmeier sagte in seinem Grußwort, der Abend zeige die Stärke und Attraktivität der Gemeinde Wald. Insgesamt sei 2017 ein erfolgreiches Jahr für die Gemeinde, den Landkreis, das Land und den Bund gewesen. Es gäbe einen neuen Bundestag, zwar noch ohne Regierung, in dem gearbeitet werde. Jeder sei sich seiner Verantwortung bewusst, eine stabile Regierung auf den Weg zu bringen.

Wald sei eine lebendige und erfolgreiche Gemeinde, die steuerstärkste im Landkreis Cham. Die Tendenz sei, dass die Menschen Vertrauen in die Zukunft haben, das zeigen auch die steigenden Geburtenzahlen. Abschließend dankte Bürgermeister Hugo Bauer seinen Mitarbeitern im Vorzimmer und im Bauhof für die Vorbereitungen und wünschte allen ein gutes, neues Jahr 2018. Die Bewirtung des Abends hatte die FF Süssenbach übernommen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige