Anzeige
Neujahrsempfang der Gemeinde Wald

Neujahrsempfang der Gemeinde Wald

3 Minuten Lesezeit (552 Worte)

Auch in diesem Jahr konnte Bürgermeister Hugo Bauer zahlreiche Gäste zum Neujahrsempfang der Gemeinde Wald in der Gemeindehalle begrüßen. Er freute sich auch eine Abordnung aus Eitzing begrüßen zu können: die im September gewählte neue Bürgermeisterin Margot Zahrer und ihren Amtsvorgänger Fritz Freund. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Bariton Florian Gruber und der Dinner-Musik der Landkreismusikschule unter der Leitung von Direktor Paul Windschüttel.

Zu Beginn wurde der Verstorbenen gedacht: der Staatssekretäre a.D. Dr. Max Fischer und Markus Sackmann sowie der Bediensteten Heinrich Reil und Viktoria Lehrer. Bürgermeister Bauer begann mit einem kurzen Rückblick auf das kommunalpolitische Jahr. In der Verwaltung habe es viele Veränderungen gegeben. Geschäftsstellenleiterin Ingrid Weiß wird im 1. Quartal in Pension gehen, ihr Nachfolger ist Wolfgang Held. Außerdem gibt es drei weitere neue Mitarbeiter: Thomas Baumer und Andreas Brunner im Bauamt sowie Stefan Auburger. Die Generalsanierung der Schule werde die Gemeinde noch die nächsten Jahre beschäftigen, 2018 soll sie abgeschlossen sein.

Ein großes Thema 2016 wird auch das Senioren- und Gesundheitszentrum sein, die Bauarbeiten für das Pflegeheim laufen auf Hochtouren und es wird gemeinsam mit dem Haus für medizinische Versorgung noch in diesem Jahr in Betrieb gehen. Ein altersgerechtes Wohnen ist in Planung. Der Glasfaserausbau in der Gemeinde ist ebenfalls noch nicht abgeschlossen. Die Hauptorte wurden bereits 2012 erschlossen, nun sollen in zwei Bauphasen auch das restliche Gebiet erschlossen werden. Erfreulicherweise konnte im letzten Jahr eine Fahrplanlücke der RVV-Linie 34 geschlossen werden, jetzt fährt auch nachmittags ein Bus von Bernhardwald nach Wald. Beim Ausbau der B16 konnte 2015 der erste Sanierungsabschnitt zwischen Bernhardswald und Wenzenbach abgeschlossen werden.

In Roßbach hat eine Praxis für Kinder- und Jugendpsychologie eröffnet. Ohne Ehrenamt gehe es nicht, kein gesellschaftliches System würde ohne das ehrenamtliche Engagement funktionieren. Bürgermeister Bauer dankte allen Verantwortlichen in den Vereinen, Organisationen und Dorfgemeinschaften. Ein besonderer Dank ging an die Rettungsdienste in der Gemeinde, den HvO Wald und die Feuerwehren. Vorbilder und Lebensretter seien auch die Menschen, die regelmäßig Blut spenden. In diesem Jahr habe auch wieder ein gemeinsamer Wettbewerb der OGVs in Wald und Süssenbach sowie der Gemeinde Wald stattgefunden. Es folgten die Ehrungen und die Verleihung der Bürgermedaillen an Theres Wittmann und Konrad Eichinger.

Der stellvertretende Landrat Sandro Bauer freute sich in Wald zu sein und zeigte sich beeindruckt vom Rückblick auf das Jahr 2015 in der Gemeinde Wald. In einer Zeit, in der das Weltbild der Menschen ins Wanken zu kommen droht, sei es wichtig zusammenzuhalten. Die Flüchtlingsproblematik sei im Moment das größte Thema und die Gemeinde Wald leiste ihren Beitrag das Thema zu bewältigen. Hier dankte er auch allen Ehrenamtlichen. Die Gemeinde Wald sorge dafür, dass sie attraktiv bleibe, sie kümmere sich um die Bildung, die medizinische Versorgung, die Pflege und die Infrastruktur. Der Landkreis habe sich in den letzten Jahren an verschiedenen Projekten und Maßnahmen in Wald beteiligt.

Sowohl Landkreis als auch Gemeinde hätten ihre Hausaufgaben gemacht und die Weichen gestellt, dass man allen Menschen eine schöne Heimat bieten könne, die im Landkreis leben und arbeiten wollen. 2. Bürgermeister Rudolf Zimmerer erinnerte an das 25-jährige Dienstjubiläum von Bürgermeister Bauer und dankte ihm im Namen der Bürgerinnen und Bürger für seine hervorragende Arbeit. Hugo Bauer dankte für das Vertrauen in den letzten 25 Jahren. Abschließend dankte er dem Helfer-Team für das Herrichten der Halle und dem SSV Roßbach/Wald, der die Bewirtung des Neujahrsempfangs übernommen hatte.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. April 2021
Maxhütte-Haidhof. In einer Dienstversammlung wählten die aktiven Feuerwehrdienstleistenden der Freiwilligen Feuerwehr Ponholz den Kommandanten und dessen Stellvertreter in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. ...
21. April 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise. ...
21. April 2021
Mit 50 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.563. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit dem 7. April konstant unter 200. Sie lag gestern bei 142,0 und ist heute weiter leicht gesunken auf 134,6. Diesen Wert weisen überei...
21. April 2021

In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 218 neue Infektionen festgestellt worden. 

21. April 2021

OBERVIECHTACH. Am Morgen des 17. April brach in einem Wohnhaus ein Brand aus. Es handelte sich um einen Unglücksfall.

21. April 2021
Das Landratsamt Schwandorf meldet: Das Impfzentrum in Nabburg mitsamt seiner Außenstelle in Maxhütte-Haidhof und den mobilen Impfteams weist für die letzten sieben Tage ihre Bilanz vor. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...

Für Sie ausgewählt