Neunburg: Malerei mit Erdfarben

Neunburg: Malerei mit Erdfarben

2 Minuten Lesezeit (475 Worte)

Im Rahmen des Altstadtfestes in Neunburg wurde im Kunstquartier die Sommerausstellung „ocker, umbra, siena – Malen mit Erdfarben“ eröffnet. In Zusammenarbeit mit der Akademie für Natur und Industriekultur Ostbayern-Böhmen sowie Schülern der Gregor-von-Scherr Realschule und der Mittelschule entstanden kleine Kunstwerke mit einem besonderen Ausdruck, die mit Erdfarben gemalt wurden.

Bei der Programmkonzeption zum Jahresthema 2016 “Erde“ der Akademie entstand die Idee, das Thema auch künstlerisch aufzubereiten. In der Sommerausstellung des Kunstvereins Unverdorben werden Werke zur Schau gestellt, die mit Farberden wie ocker, umbra und siena kreiert wurden. Zur Vernissage begrüßte Beate Seifert, Vorsitzende des Kunstvereins Unverdorben, Kunstinteressierte und blendete auf das Zustandekommen dieser Ausstellung zurück. Demnach hatten sich Schülerinnen und Schüler der Real- und Mittelschule im  Programm des Kunstherbstes 2015 sich die Aufgabe gestellt, Peter Unverdorben, dem mittelalterlichen Minnesänger und Namenspatron des Kunstvereins, eine Gestalt zu geben. Kreative Gedanken und wohl überlegte Formgestaltungen machten schließlich eine fantasievolle und vielfältige Ausstellung möglich, betonte Beate Seifert.

Renata Heimerl, Renate Ullmann, Andrasz Olah und Tanja Lennert malten im Zuge des Kunstunterichts und der Kunsterzieher mit Acryl, Öl und mit Erdfarben, welche die Akademie zur Verfügung gestellt hatte. „Die Ausstellung soll uns Erwachsenen und vor allem der Jugend veranschaulichen, dass man nicht gleich zu synthetischen Farben greifen soll, sondern mit offen Augen die Natur betrachten, wie man doch aus ihr schöpfen kann“, so die Vorsitzende Seifert.

Hans Fischer von der Akademie erinnerte in seiner Rede an die Anregung von Direktorin Diana Schmidberger mit natürlichen Farbmaterialien im Unterricht zu experimentieren.  So entstand in Kooperation mit dem Kunstverein Unverdorben und den Schülern die Ausstellung: „ocker-umbra-siena – malen mit Erdfarben“. In einer Werkschau zeigen uns Schüler, wie man buchstäblich aus „Dreck“ Kunst machen kann, so das Kuratoriumsmitglied. „Mit Bodenschätzen aus der Oberpfalz, Tonen, Erden, Braunkohle,  natürlichen Materialien also, ist es gelungen, Kreativität zu entwickeln  und unerwartet hübsche und interessante kleine Kunstwerke zu schaffen, die sich vor allem durch ihre farbliche Leuchtkraft auszeichnen“, so der Sprecher.

Für die Akademie ist es äußerst erfreulich, dass es mit dieser Aktion gelungen ist, einen größeren Personenkreis und darunter viele Kinder einzubeziehen und ein neues Bewusstsein für die Besonderheiten in unserem Oberpfälzer Natur- und Kulturraum zu schaffen. Die Ergebnisse lassen sich sehen: „Aus den Farben, die erst mühselig selbst zubereitet werden mussten, entstanden kleine Kunstwerke, sicher nicht perfekt, aber mit Gefühl und Fantasie gestaltet“, meinte Fischer. 

Realschuldirektorin Diana Schmidberger berichtete von der Begeisterung der Schüler über Farbzubereitung, bei der das Material im Mörser zerkleinert, gesiebt, angerührt werden musste. Nach vorsichtigen Versuche im Umgang mit den Farben staunte man schließlich über die Resultate, so Schmidberger. Bürgermeister Martin Birner dankt für die gute Zusammenarbeit der Schulen zusammen mit Kunstverein und der Akademie. „Dies ist ein Beweis, was man in einem guten Netzwerk alles zustande bringen kann“, meinte das Stadtoberhaupt. Für die musikalische Umrahmung sorgten Jürgen Zach (Gitarre) und Sabrina Grassmann (Querflöte). Im Weinhof gab es anschließend Musik mit „Tangerine“.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige