Anzeige
Parkautomat_zugeschnitten Günter Brechtl, Verein für Naherholung, testet den Parkautomaten am nördlichen Parkplatz. Bild: (c) Elisabeth Sojer-Falter

Neuregelung der Parkordnung am Guggenberger See

2 Minuten Lesezeit (407 Worte)

Regensburg (RL). Das gewohnte Bild der Kassierstellen am Guggenberger See gehört ab sofort der Vergangenheit an. Seit 1. Mai 2020 können auch Besucherinnen und Besucher, die nur kurz joggen oder schwimmen wollen, einen Kurztarif an den fünf neuen Parkscheinautomaten wählen. Diese stehen an der Nord-, Südost- und Südwestzufahrt sowie am Parkstreifen entlang der Ost- und Westseite des Guggenberger Sees. Der Verein für Naherholung im Raum Regensburg e.V., Eigentümer und Betreiber des Erholungsgebiets Guggenberger See, weist die Besucher des Badesees auf die künftige Neuregelung der Parkordung hin.

Anzeige

„Die Parkzeiten und der Tagestarif von 2,50 Euro bleiben unverändert. Zusätzlich stehen den Besuchern neue vergünstigte Kurztarife zur Verfügung. Neben der Tageskarte werden für 90 Minuten Parkdauer ein Sport- bzw. Aktivtarif für 1,00 Euro sowie ab 16.00 Uhr ein Feierabendtarif für 1,00 Euro angeboten“, informiert Elisabeth Sojer-Falter, Geschäftsführerin des Vereins für Naherholung. Motorradfahrer können sich auf gebührenfreies Parken freuen und auch die Besitzer der Bayerischen Ehrenamtskarte parken wie bereits in der Vergangenheit kostenlos, sofern die gültige Karte gut sichtbar im Auto hinterlegt ist.

 

Neue Hinweisschilder weisen die Badegäste auf die geänderte Parksituation am Guggenberger See hin. Der Verein für Naherholung im Raum Regensburg e.V. hat in Kooperation mit der Stadt Neutraubling den Zweckverband Kommunale Verkehrsüberwachung Oberpfalz zur Verkehrsüberwachung beauftragt, um Parksünder zur Rechenschaft zu ziehen. Zur Gewöhnung an die Parkautomaten zeige man Parksündern und Falschparkern in den ersten zwei Maiwochen lediglich die „gelbe Karte“, so Sojer-Falter. Ab Mitte Mai werde dann der Zweckverband die Einhaltung regelmäßig kontrollieren.

 

Ohne Kleingeld per Smartphone-App bezahlen

Auch bargeld- und kontaktloses Bezahlen ist möglich. Die Funktion des Handyparkens ermöglicht dem Nutzer, seine Parkgebühren gemäß der Gebührenordnung zu entrichten – ohne Kleingeld und Gang zum Parkscheinautomaten. Dazu muss nur einmalig die kostenlose moBilLET App heruntergeladen werden.

Hinweise und der erforderliche QR-Code befinden sich am Parkautomaten.

 

Beachtung der Corona-Bestimmungen

Die Einschränkungen während der Coronakrise beeinflussen auch den Aufenthalt an den Erholungsgebieten. Dazu sind die aktuellen Bestimmungen der bayerischen Staatsregierung zu beachten. Informationen dazu können auf der Homepage des Landkreises unter www.landkreis-regensburg.de/corona nachgelesen werden. Die Einhaltung der Bestimmungen wird zum Schutz der Erholungssuchenden von einem Sicherheitsdienst und auch von der Polizeiinspektion Neutraubling regelmäßig kontrolliert.

 

Informationen zum Naherholungsverein

Der Verein für Naherholung im Raum Regensburg e.V. ist Grundstückseigentümer und Betreiber von mehreren Erholungsgebieten. Neben dem Zeltplatz Kallmünz/Zaar und dem Guggenberger See ist der Naherholungsverein auch für den Sarchinger und Roither See zuständig. Als gemeinsame Aufgabe von Stadt und Landkreis Regensburg werden unter dem Dach des Naherholungsvereins naturnahe Erholungsangebote geschaffen, die primär den Erholungssuchenden der Region Regensburg zugute kommen. Das über 80 Hektar große Naherholungsgebiet „Guggenberger See“ liegt im östlichen Landkreis Regensburg, rund einen Kilometer von der Stadt Neutraubling entfernt, und ist vor allem im Sommer ein beliebtes Freizeitziel.



Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
15. September 2021
Nittenau. Am 21. September um 15.30 Uhr kommt Georg Pilhofer vom Sozialpsychiatrischen Zentrum in Amberg nach Nittenau, um im Haus des Gastes über ein schwieriges Thema zu sprechen: Ängste. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt