Anzeige
Neuwahlen und Ehrungen auf der SPD-Jahreshauptversammlung

Neuwahlen und Ehrungen auf der SPD-Jahreshauptversammlung

3 Minuten Lesezeit (635 Worte)

Wald/Roßbach. Am Donnerstagabend fand die Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Roßbach/Wald im Kirchenwirt in Wald statt. Vorsitzender Peter Schmid begrüßte alle Anwesenden. Ein besonderer Gruß ging an Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder.

Anzeige

 

 

Nach dem Gedenken an die verstorbenen Mitglieder und dem Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung, vorgetragen durch Schriftführer Dieter Schwank, trug Kassenverwalterin Brigitte Jirikovsky ihren Bericht vor. Sie wurde einstimmig entlastet. Im Anschluss gab der Vorsitzenden einen Rückblick auf die letzten zwanzig Jahren, in denen er Vorsitzender des Ortsvereins war. 1996 habe er erstmals auf der Liste der SPD kandidiert, ein Jahr später sei er dem Ortsverein beigetreten und bereits 1998 wurde er 1. Vorsitzender. Die ganze Zeit über haben ihn Elisabeth Klein als 2. Vorsitzende und Dieter Schwank als Schriftführer in der Vorstandschaft begleitet.

Gemeinsam rief man das Preisschafkopfen ins Leben und war vor Ort politisch aktiv. Es wurden Vorträge organisiert, Besichtigungen gemacht und die SPD fing an sich am Ferienprogramm der Gemeinde Wald zu beteiligen. Bei den Kommunalwahlen 2002 und 2008 bekam die SPD je vier Sitze. Auf allen Ebenen habe der Ortsverein die SPD bei den Wahlen unterstützt. 1998 bekam die SPD 37% in Wald. 2014 schaffte man es, fünf Sitze im Gemeinderat zu bekommen. Dies sei sehr erfreulich gewesen, so Schmid. 2016 gründete sich die Juso-Ortsgruppe.

Die Bundestagswahl 2017 sei dann eins der enttäuschensten Ereignisse gewesen, schlimmer war nur noch die Landtagswahl 2018. Diese Ergebnisse hätten sehr geschmerzt, da man vor Ort in Wald vernünftige Arbeit leiste und auch die Mandatsträger ständig vor Ort seien. Parteien, die sich nie gezeigt hätten, haben mehr Stimmen bekommen. Er stellte die Frage: Was ist schuld? Er sprach verschiedene Themen wie zum Beispiel Martin Schulz an. Er richtete einen Appell an Schieder: Man müsse wieder vernünftige Politik machen. Klare Strukturen werden gebraucht. So mache man den Ortsvereinen das Leben schwer. Wenn vor Ort die Basis die Politik nicht verstehe, dann werde sie wegbrechen. Persönlich würde er sein Amt gern in jüngere Hände abgeben. Er dankte allen für die tolle Zusammenarbeit  in den letzten zwanzig Jahren. Man habe einen Beitrag zum demokratischen Miteinander in der Gemeinde Wald geleistet.

Es folgten die Ehrungen, die von Brigitte Jirikovsky durchgeführt wurden. Es würden hochkarätige, langjährige Mitglieder geehrt werden, die es verdient hätten, so Jirikovsky. MdB Marianne Schieder bestätigte, dass der Kontakt zwischen den Ortsvereinen und den Mandatsträgern intensiv sein sollte. Insgesamt habe es in Europa einen Rechtsruck gegeben, die AfD erlebe sie jetzt in jeder Sitzung des Bundestages. Das Ergebnis der Landtagswahl sei erschütternd gewesen und man müsse jetzt grundsätzlich nachdenken. Die Koalition in Berlin leiste gute Arbeit, sie sei besser als ihr Ruf. Viele Gesetze, die positiv für die Menschen sind, wurden beschlossen. Horst Seehofer sehe sie als großes Problem. Die GroKo wurde beschlossen und jetzt bleibe es auch dabei. Man müsse interne und nicht über die Medien miteinander sprechen. Es sei aber auch sehr schwer, die Menschen zu erreichen.

Bei den Neuwahlen stellte sich Peter Schmid wieder als 1. Vorsitzender zur Verfügung, da kein anderer Vorschlag gemacht wurde und es wichtig sei eine funktionierende Vorstandschaft zu haben. Neu dabei ist Sebastian Deffner als Beisitzer.

Bild: Die neu gewählte Vorstandschaft mit MdB Marianne Schieder

Abschließend betonte Peter Schmid, dass man mit Marianne Schieder einen Ansprechpartner für die Bürger habe. Am 05. Januar 2019 findet das Preisschafkopfen in Hetzenbach statt. In diesem Jahr hat Marianne Schieder dafür eine 4-tägige Reise nach Berlin für zwei Personen gesponsert.

Info: Ehrungen

20 Jahre: Markus Hornauer, Dieter Schwank (auch 20 Jahre Schriftführer) und Peter Schmid (auch 20 Jahre 1. Vorsitzender)

25 Jahre: Karin Brenner

30 Jahre: Manfred Schwarzfischer

40 Jahre: Herbert Klingshirn

45 Jahre: Elisabeth Klein (über 30 Jahre 2. Vorsitzende)

50 Jahre: Michael Klein

Die neu gewählte Vorstandschaft

  1. Vorsitzender: Peter Schmid
  2. Vorsitzende: Elisabeth Klein

Kassenverwalterin: Brigitte Jirikovsky

Schriftführer: Dieter Schwank

Beisitzer: Sebastian Deffner, Konrad Eichinger, Manuela Kaiser und Bernhard Schneider

Kassenprüfer: Georg Stuber

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

08. Mai 2021
Landkreis Schwandorf. Am Donnerstag, den 6. Mai, randalierte ein 56-jähriger Mann in einem Dorfladen und entwendete zudem Getränke, ohne diese zu bezahlen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Randalierer festgenommen werden. Bei der Festnahme griff der...
07. Mai 2021
Mit 27 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.958. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 102,8 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koc...
07. Mai 2021
Das geplante Baugebiet in Taxöldern und die beantragte Freiflächen-Photovoltaik bei Neuenschwand haben die kommunale Planungshoheit der Gemeinde Bodenwöhr zuletzt in den öffentlichen Fokus gerückt. Mit diesen und weiteren Aspekten der aktuellen Gemei...
07. Mai 2021
Schwandorf. Polizeihauptkommissar Stefan Amann ist seit 1. Mai 2021 der neue stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Schwandorf. Er folgt damit Polizeihauptkommissar Franz-Xaver Michl, der vorübergehend zum Polizeipräsidium Oberpfalz wechselte....
07. Mai 2021

Nittenau. Der Elternbeirat und das Team des Johanniter-Waldkindergartens in Stefling haben ein Tipi aufgestellt.

07. Mai 2021
Schwandorf. Am Mittwoch, 12. Mai, geht es los: Das Online-Festival „Woche der Nachbarn" wird auf der Plattform nachbarn-sousede.bbkult.net eröffnet. Bis zum 15. Mai freuen sich über 100 zweisprachige Programmpunkte in der virtuellen Kulisse der Kultu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt