Anzeige
Besuch-Dr.-Hermann Oberbürgermeister Michael Cerny (links) und der Präsident des Verwaltungsgerichts Regensburg Dr. Martin Hermann; (c) by Susanne Schwab, Stadt Amberg

Neuer Verwaltungsgerichtspräsident stellt sich vor – OB Michael Cerny begrüßt Dr. Martin Hermann im Amberger Rathaus

2 Minuten Lesezeit (322 Worte)
Empfohlen 

Amberg. Dr. Martin Hermann hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt. „Ich möchte mich bei sämtlichen Landkreisen und kreisfreien Städten des Gerichtsbezirks, der Niederbayern und die Oberpfalz umfasst, vorstellen und dabei die Verantwortlichen persönlich kennenlernen", stellte der Präsident des Verwaltungsgerichts Regensburg fest.

Im Sommer letzten Jahres hatte er sein Amt als Nachfolger von Alfons Mages angetreten, nun waren das Amberger Rathaus und Oberbürgermeister Michael Cerny ein wichtiger Haltepunkt auf der auch weiterhin andauernden Rundreise.

Beide freuten sich sehr über diese erste Begegnung. Dr. Hermann stammt aus Baden-Württemberg, ist der Region jedoch nicht nur aufgrund seines Jurastudiums an der Universität Regensburg, sondern auch aus privaten Gründen eng verbunden. So berichtete er OB Cerny, dass sein jüngster Sohn am Klinikum St. Marien in Amberg zur Welt gekommen ist.


Anzeige

Sein beruflicher Werdegang hatte den Gerichtspräsidenten nach dem Studium auf eine abwechslungsreiche Laufbahn geführt. Unter anderem gehörten die Landratsämter Straubing und Schwandorf zu den Stationen seiner Karriere. Seine verantwortungsvolle Position hatte er in einer bedeutenden Phase der Verwaltungsgerichte übernommen, die unter anderem auch über die Asylstreitverfahren zu entscheiden haben.

„Wir befinden uns immer noch auf einem hohen Level, was diese Verfahren betrifft", erläuterte Dr. Hermann und berichtete, dass der Zenit jedoch bereits überschritten und ein Rückgang festzustellen sei. So sei die Zahl der jährlichen Asyleingänge in Regensburg von früher rund 800 auf gut 8.000 im Jahr 2017 angestiegen, im vergangenen Jahr habe sich diese Zahl in etwa halbiert. Angst, arbeitslos zu werden, müssen die Verwaltungsgerichte aber auch künftig nicht haben. Denn auch klassische Verfahren aus dem Bau- und Umweltrecht spielen dort eine wichtige Rolle.

Oberbürgermeister Michael Cerny nutzte das Zusammentreffen, gegenüber Dr. Hermann gleich eine weitere Einladung auszusprechen. „Ein Austausch mit unseren Behördenleitern liegt mir sehr am Herzen. Ich hoffe darum sehr, Sie bei unserem nächsten Treffen in Amberg begrüßen zu dürfen", lautete der Wunsch an seinen Gast zum Abschied. „Und wenn es Fragen oder Probleme gibt, können wir diese natürlich jederzeit auf direktem Weg miteinander besprechen."

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Juni 2021
Bodenwöhr. Nicht alles, was man in der Schule lernt, hält ein Leben lang vor. Allerdings wird auch nicht alles vergessen, betont Carolin Schmuck, Koordinatorin an der Volkshochschule (vhs) im Städtedreieck....
21. Juni 2021
Burglengenfeld. Lesegutschein mit kleiner Verspätung: 22 Schülerinnen und Schüler der Klasse 1c der Hans-Scholl-Grundschule nahmen am Montag ihre Gutscheine für ein Jahr kostenloses Lesen in der Stadtbibliothek entgegen. ...
21. Juni 2021
Schwandorf. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von Freitag auf Samstag von 6,8 auf 4,7 und blieb auch gestern und heute bei diesem Wert. In den drei Tagen von Freitag bis Sonntag gab es drei neue Infektionen, was zu einer Erhöhung der Gesamtzahl auf 8.372...
21. Juni 2021
Schwandorf. Am Donnerstag, 22. Juli, bietet das Gesundheitsamt Eltern von Kindern ab drei Jahren einen Beratungstag an. Die Fähigkeit des Menschen, Schallsignale wahrzunehmen und zu verarbeiten, ist abhängig von einem intakten Hörorgan, welches sich ...
21. Juni 2021
Schwandorf. Die bundesweite Aktion Stadtradeln ist in Schwandorf am Samstag zu Ende gegangen. Bis Samstagabend konnten die Teilnehmer noch Kilometer sammeln. Dabei kamen laut Homepage des Veranstalters 69.451 Kilometer zusammen. ...
19. Juni 2021
Maxhütte-Haidhof. „Der Natur etwas zurückgeben", dies war das Ansinnen von Birgit Schafberger aus Deglhof, einem Ortsteil der Stadt Maxhütte-Haidhof. Sie fragte bei der Stadt Maxhütte-Haidhof an, ob sie einen Obstbaum für die Allgemeinheit sponsern d...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Amberg. „Natürlich verstehen wir, dass es den Mountainbikern Spaß macht, ihren Sport auf unserem schönen Mariahilfberg auszuüben. Man darf aber nicht vergessen, dass es sich bei unserem Berg um ein wertvolles Landschaftsschutzgebiet und ein beliebtes...
15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
08. Juni 2021
Kastl. Da rief der betrügerische Mitarbeiter von Microsoft an und versuchte auf die übliche Masche Zugang zum PC eines 48-Jährigen zu bekommen. ...
08. Juni 2021
Amberg. Der Zenit ist überschritten, mehr als 50 Prozent der Bevölkerung sind in der Stadt Amberg und im Landkreis Amberg-Sulzbach inzwischen mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. ...
25. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. And the winner is….. das Ehepaar Sander! Heidemarie und Wolfgang Sander gewannen mit ihrem Film „Wer fährt schon in die Oberpfalz" beim renommierten internationalen Film-Print-Multimedia-Wettbewerb „Das Goldene Stadttor 2021" den 1. ...
21. Mai 2021
Amberg. Wer sich tagsüber im Inneren der Basilika St. Martin in Amberg aufhält, staunt über die prächtigen Buntglasfenster, die durch den Blick nach draußen ihre volle Schönheit offenbaren. ...

Für Sie ausgewählt