Anzeige
Oberpfälzer Knappen beim Salz-Jubiläum in Berchtesgaden

Oberpfälzer Knappen beim Salz-Jubiläum in Berchtesgaden

1 Minuten Lesezeit (278 Worte)

Gemeinsam mit dem Bergknappenverein Stulln-Schwarzenfeld unternahm der Knappenverein Wackersdorf an Pfingsten eine Fahrt ins Berchtesgadener Land. Anlässlich des 500-jährigen Salzabbaus fand in Berchtesgaden eine Jubiläumsfeier statt. Dazu hatten sich auch der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer sowie Prinz Leopold von Bayern angesagt. Kardinal Marx zelebrierte auf dem Schlossplatz eine Messe.

 

Anzeige

Seit 500 Jahren wird in Berchtesgaden Salz abgebaut. 1517 wurde der Petersbergstollen durch die Augustiner-Chorherren angeschlagen. Das „weiße Gold“ wird im sogenannten nassen Abbau gewonnen, bei dem Wasser das Salz aus dem Gestein löst. Rund eine Million Kubikmeter Sole wird jährlich nach Bad Reichenhall gepumpt, wo sie weiter verarbeitet wird.

Zur großen Jubiläumsfeier waren über 2500 Besucher gekommen. Auch die mittlere Oberpfalz war mit den bergmännischen Vereinen aus Sulzbach-Rosenberg, Amberg, Auerbach, Königstein und Stockheim stark vertreten. Der Knappenverein Wackersdorf und der Bergknappenverein Stulln-Schwarzenfeld hatten gemeinsam einen Bus gechartert und waren ebenfalls zur größten diesjährigen bergmännischen Veranstaltung nach Oberbayern in die Alpengemeinde Berchtesgaden aufgebrochen.

Von Böllerschützen begleitet marschierten die Vereine und Musikkapellen vom Salzbergwerk zum Schlossplatz. Der Münchner Kardinal Reinhard Marx zelebrierte hier einen Festgottesdienst, der mit der Bayernhymne endete. Anschließend setzte sich ein farbenfroher Festzug durch den Ort in Bewegung. Bei herrlichem Wetter verfolgten die Menschen dicht gedrängt am Straßenrund den prächtigen Zug der Bergleute und den einheimischen Vereinen. Beim Kopfschmuck konkurrierten die bunten Federbüsche der Bergmänner mit den Gamsbart bestückten Hüten der Trachtler. Traditionsbewusst und mit Stolz zeigte sich auch die örtliche Bevölkerung überwiegend in Tracht und bejubelten die zahlreichen Zugteilnehmer.

Zum abschließenden Festakt zog der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer unter den Klängen des Defiliermarsches ins Kurhaus ein, wo er begeistert empfangen wurde. Der Landesherr bezeichnete Bayern als Vorstufe des Paradieses, wobei Berchtesgaden das Paradies sei.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt