Anzeige
Befrderung-Bundeswehr_Ludwig-Nerb Beim offiziellen Ernennungsakt im Landratsamt: Von links Landrat Richard Reisinger, Oberstleutnant Ludwig Nerb, Oberstleutnant Helmut Breun (stellv. Kommandeur Regionalstab Bayern) und Stabsfeldwebel Johann Rothut (Feldwebel für Reservistenangelegenheiten Amberg/Amberg-Sulzbach/Schwandorf). Bild: © Christine Hollederer

Oberstleutnant Ludwig Nerb als KVK-Leiter offiziell eingeführt

2 Minuten Lesezeit (333 Worte)

Amberg-Sulzbach. Seine Arbeit hat er ja schon aufgenommen, jetzt erfolgte auch die offizielle Ernennung von Oberstleutnant Ludwig Nerb zum Leiter des Kreisverbindungskommandos (KVK) Amberg-Sulzbach. Die Position bekleidet er bereits ein paar Wochen.


Beim offiziellen Akt mit Landrat Richard Reisinger vermeldete Oberstleutnant Helmut Breun, stellvertretender Kommandeur des Regionalstabs Bayern, laut Pressemitteilung des Landratsamtes, dass Ludwig Nerb „für die Dauer als Leiter des KVK vom 1. März 2021 bis zum 31. Mai 2023 in das Reservewehrdienstverhältnis" berufen wurde. Der Landrat sprach bei der Zusammenkunft den K-Fall (Katastrophenfall) an, durch den eine aktive Verbindung zur Bundeswehr bestehe. Die Bundeswehr helfe ja bayernweit vielerorts aus, beispielsweise in den Contact-Tracing-Teams oder als helfende Hände in Krankenhäusern oder Seniorenheimen. Positiver Nebeneffekt: „Dadurch ist die Bundeswehr wieder mehr ins Bewusstsein gerückt!".

Richard Reisinger ließ die Gelegenheit nicht verstreichen, sich an seine eigene Bundeswehrzeit zu erinnern. Er hatte den Grundwehrdienst unter anderem in der Schweppermannkaserne Kümmersbruck geleistet. Und der Faden sei nie abgerissen: Noch immer habe er seine „engen Drähte" zur Bundeswehr, die er auch pflege, nicht zuletzt als Vizepräsident des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Neben den im Bevölkerungsschutz zuständigen Stellen könne die Bundeswehr bei Bedarf einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger leisten, heißt es in der Pressemitteilung über die Ernennung weiter. Vor allem Hilfeleistungen bei Katastrophen oder anderen großen Schadensereignissen seien hier von Bedeutung. Eine regelmäßige, ebenengerechte Abstimmung zwischen den zuständigen militärischen und zivilen Stellen sei von entscheidender Bedeutung. Deswegen entspreche die vertikale Gliederung der Bundeswehr in Landeskommando, Bezirksverbindungskommando (BVK) und Kreisverbindungskommando (KVK) im Wesentlichen der Gliederung der bayerischen Katastrophenschutzbehörden.

Eine Schlüsselrolle in der zivil-militärischen Zusammenarbeit nähmen die Reservisten ein. „Sie beraten als Beauftragte der Bundeswehr für zivil-militärische Zusammenarbeit zivile Behörden und Organisationen in allen Fragen der militärischen Katastrophenhilfe". Im Freistaat Bayern stehen sie in den Landkreisen und kreisfreien Städten den Kreisverbindungskommandos sowie in den Regierungsbezirken den Bezirksverbindungskommandos vor, die durch das Landeskommando Bayern geführt werden. Damit sind sie die Ansprechpartner für Landräte, Oberbürgermeister und Regierungspräsidenten und übernehmen die wichtige Funktion als Mittler zwischen militärischer und ziviler Seite.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

30. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf schreibt: Einen Schnaps trinken wir nicht, dafür ist die Lage zu ernst. Aber mit der 444. Pressemitteilung zu Corona haben wir heute dennoch eine Schnapszahl erreicht. Am Mittwoch hatten wir zum Stand 17.30 Uhr ...
30. Juli 2021
Burglengenfeld. „Ihr habt euren Abschluss unter wirklich außergewöhnlichen Bedingungen gemeistert, Respekt", so die Worte von Bürgermeister Thomas Gesche zur Abschlussfeier der Sophie-Scholl-Mittelschule am Mittwochabend in der Stadthalle. Rund 100 S...
30. Juli 2021
Neunburg vorm Wald. „Corona ausradieren!" Mit einem Schmunzeln verrät Realschuldirektorin Diana Schmidberger, welcher Gedanke ihr und der Sekretärin Melanie Wagner in den Sinn kam, als sie sich fragten, wofür sie eine Vielzahl an Radiergummis verwend...
29. Juli 2021
Nabburg. Im Dienstbereich der PI Nabburg war eine größere Suchaktion nach einem vermissten Mann angelaufen. Der 65-jährige Mann aus dem östlichen Dienstbereich wurde von einer Polizeistreife wohlbehalten aufgefunden. ...
29. Juli 2021
Burglengenfeld. Wie herrlich, im Sommer an einem Gewässer zu sein! Am Montag, 16. August, um 18.30 Uhr kann man in Burglengenfeld die Flusslandschaft gleich doppelt genießen, denn am „Irl", dem kleinen Inselbiotop wird das neue Buch aus dem Lichtung ...
29. Juli 2021
Maxhütte-Haidhof. Die drei Ersten Bürgermeister im Städtedreieck, Thomas Beer (Teublitz), Thomas Gesche (Burglengenfeld) und Rudolf Seidl (Maxhütte-Haidhof) spendeten je 500 Euro an die Tafel-Ausgabestelle Städtedreieck in Maxhütte-Haidhof. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt