oratorienchor_cover_EDIT_zugeschnitten Archivbild: Peter Neff
Schwandorf. Vor 20 Jahren wurde der Oratorienchor Schwandorf gegründet. Seither hat sich der Chor mit zahlreichen Konzerten in der Region einen Namen gemacht. Von Händels Messias über Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium bis hin zum Elias von Mendelssohn-Bartholdy hat das Ensemble fast alle großen Werke der Chorliteratur in Schwandorf zur Aufführung gebracht. Seit der Übernahme der Chorleitung durch Wolfgang Kraus haben sich die Sängerinnen und Sänger immer mehr auch der romantischen A Cappella-Musik gewidmet und das musikalische Niveau kontinuierlich gesteigert. Das Jubiläum will die Konrad-Max-Kunz-Fördervereinigung trotz der aktuellen Lage mit einem Konzert feiern. 

Mit dem FITZentrum der Firma Horsch stehe ein ausreichend großer Veranstaltungsraum zur Verfügung, so dass die notwendigen Abstände locker eingehalten werden können, so die Veranstalter. Die Verantwortlichen haben in Abstimmung mit den Behörden ein umfangreiches Hygiene- und Schutzkonzept erarbeitet, um die Gesundheit der Zuschauer und der Mitwirkenden zu gewährleisten. 

Unter dem Titel "Der Mond ist aufgegangen" erklingen weltliche Lieder aus der Romantik unter anderem von Franz Schubert, Clara Schumann und Fanny Hensel. Gerade aufgrund der aktuellen Lage hat der Chor beschlossen, das Konzert, sofern irgendwie möglich, durchzuführen und den Zuhörern eine schöne Zeit mit "Chormusik fürs Gemüt" zu schenken. Das Konzert findet statt am Sonntag, den 15. November um 17 Uhr in der Halle des FITZentrums der Firma Horsch auf dem Sitzenhof. Vorreservierungen werden erbeten per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter Tel. 09431/71430 (Firma Horsch).