Ostbayern Open & Masters

Ein Hauch von Las Vegas wehte am Wochenende wieder über den Eixendorfer See. 49 Skat-Enthusiasten kämpften um über 5.000 Euro Preisgelder. Zum fünften Mal in Folge diente das Panorama-Hotel am See als Austragungsort für das Ostbayern Open & Masters, bei dem Bürgermeister Martin Birner die Schirmherrschaft übernommen hat. Aus ganz Deutschland kamen Gäste, denn das Skat-Turnier war für alle offen, die die Regeln der Internationalen Skatordnung beherrschten.

 

Vor allem die angenehme Atmosphäre,  die gute Gastronomie und das niveauvolle Turnier schätzen die ambitionierten Skatspieler. Unter ihnen mehrfache Skat Welt- und Europameister, sowie routinierte Turnierspieler. Bei dem höchstdotierten Skatturnier Bayerns waren Spieler aus allen bayerischen Regierungsbezirken und vor allem Hessen und Sachsen quantitativ und qualitativ stark vertreten. Aber auch die Oberpfälzer brauchten sich vor den Profis nicht zu verstecken. Stefan Hengst vom 1. Skatclub Schwandorf konnte am ersten Tage den zweiten Platz (435 Euro) und den Sonderpreis, eine mehrtägige Berlinreise gestiftet von MdB Mariannne Schieder entgegen nehmen.

Das 10. Ostbayern Master gewann Jürgen Ritz aus Nürnberg, leider musste er bereits vor der Siegerehrung abreisen. Er konnte sich über 1000 Euro und den von Bürgermeister Birner spendierten Pokal freuen. Neben Stefan Hengst (Schwandorf) gingen Siegprämien an Thomas Bayer (Kelheim), Herbert Weber (Roding), Uwe Kuales (Neuburg), Detlev Burandt (Kallmünz), Walter Lindler (Abendsberg), Jens Kölner und Uwe Thiem (Seussen). In der Mannschaftswertung holten sich die „fidelen Oberbayern“ die 200 Euro Siegprämie. Es gewannen Uwe Kuales, Albert Vosseler, Georg Sieber und Walter Lindler. Weitere Preisgelder gingen an die Seriensieger Jörg Müller, Thomas Bayer Andreas Kolmsee und Jürgen Neuner. Roland Kastner (Nürnberg) und Jens Köllner (Seussen) gewannen die Tandem-Tageswertung und erhielten 300 Euro. Es folgten die Teams Albert Vosseler (Neuburg) / Uwe Kuales (Bad Tölz) und Franz Bayer / Thomas Jackermeier (Abendsberg). Bei der Mixed Tageswertung  gewannen die Zickauer Franziska Falk und Jörg Müller vor den Sachsen Ina Hoffmann und Bernd Eisenkolb.

Bürgermeister Martin Birner begrüßte die Gäste und freute sich, dass die Turnierskatfreunde „RAUTE“ zum fünften Mal Gütenland als Austragungsort wählten. Und dies im Jubiläumsjahr, in dem Neunburg und Gütenland ihr 1000-jähriges Bestehen feiern. Über den neuen Teilnehmerrekord freuten sich Turnierleiter Hans-Dieter Müller und die Gastgeberfamilie Greiner.

Für die Skatfreunde ist es ein letzter Härtetest vor der beginnenden Skat Liga- und Meisterschaftssaison. Mit viel Strategie karteten sie um Einzel-, Mannschafts-, Mixed- und Tandemsiege an den Tischen. Fünf Runden mit je 48 Spielen waren in acht Stunden am Samstag zu absolvieren.

Skat: Das Gesellschaftsspiel fördert das Kurzzeitgedächtnis, die Konzentration, das Rechnen und vor allem Charakter und Persönlichkeit des Spielers. Geduld und Disziplin sind wesentliche Eigenschaften, die einen guten Skatspieler auszeichnen. 

Ostbayern Open Samstag, 19.3.2017:

Preisgelder gingen an:

Einzel Sieger:

1. Jürgen Ritz 9881 Punkte,

2. Stefan Hengst 9374,

3. Thomas Bayer 9155,

4. Herbert Weber 8971,

5. Uwe Kuales 8766.

Tandem Sieger:

1. Roland Kastner 7746 und Jens Köllner 8461, 16207 Punkte;

2. Uwe Kuales 8766 und Albert Vosseler 7121, 15887;

3. Franz Bayer 9155 und Franz Jackermeier 5240, 14395.

Mixed Wertung:

1. Franziska Falk 6921 und Jörg Müller 7183, 14104.

Mannschaftswertung:

1. Die fidelen Oberbayern 29487 Punkte;

2. SV FIS Zwickau 26281.