Anzeige
Ostbayern-Runde drängt auf Mobilfunkausbau

Ostbayern-Runde drängt auf Mobilfunkausbau

2 Minuten Lesezeit (369 Worte)

Bodenwöhr. Jeder kennt das Problem, wenn er mit Auto oder Bahn in Ostbayern unterwegs ist: Mittendrin zwischen zwei Ortschaften verschwindet das Mobilfunknetz – ein Sachverhalt, bei dem die Politik schnell Änderung herbeiführen will. Zu diesem Thema hat sich aus dem Deutschen Bundestag die so genannte „Ostbayern-Runde“ mit den drei Anbietern Telekom, Vodafone und Telefonica getroffen, um die letzten weißen Flecke auf der Landkarte zu entfernen. Stichtag hierfür ist der 31. 12. 2019, wo man in jedem Bundesland mindestens 97% aller Haushalte mit geeignetem Mobilfunknetz versorgen will. Bundesweit sind 98% das Ziel.

Anzeige

 

Um die Probleme vor Ort zu diskutieren, haben sich am Montagvormittag auf Einladung des Vorsitzenden der Ostbayern-Runde, MdB Karl Holmeier (CSU), Vertreter der Deutschen Telekom sowie zahlreiche Bürgermeister und kommunale Vertreter aus den Landkreisen Schwandorf und Cham getroffen. In Bodenwöhr kamen denn auch die realen Probleme zutage.

So monierte beispielsweise der Bürgermeister von Guteneck, Johann Wilhelm, dass sich die Telekom bei ihren Bedarfsanalysen ausschließlich an der Einwohnerzahl orientiert habe. „Wir haben im Jahr hunderttausend Besucher bei den Veranstaltungen auf Schloss Guteneck, die wollen ihre Bilder verschicken“, sagte Wilhelm. Es mache mürbe, wenn man den Besuchern von Jahr zu Jahr sagen müsse, dass sich hoffentlich bald etwas ändern werde. In Guteneck habe sich sogar ein Privatinvestor gefunden, der den Mobilfunkausbau vor Ort unterstützen will. Ohne vertragliche Zusicherung seitens der Telekom werde die Maßnahme jedoch nicht gestartet. „Der baut nicht in den Nebel hinein“, so Wilhelm.

Ähnliche Belange brachte der stellvertretende Landrat Jakob Scharf für seine Heimatgemeinde Steinberg am See zum Vortrag. Hier sei es der örtliche Hotelier, dessen Gäste seit langem die schlechte Mobilfunkversorgung beklagten. Die Vertreter der Deutschen Telekom hörten sich jeden Sachverhalt an. Sie zeigten sich an schnellen – und damit im Vergleich zu Mitanbietern wirtschaftlichen – Lösungen sehr interessiert und wollten jeden einzelnen Fall genau unter die Lupe nehmen, um eine schnelle Lösung herbeizuführen. 


Die Ostbayern-Runde hat sich das rasche Vorantreiben des Mobilfunkausbaus sowie des schnellen Internets als eines der wichtigsten Ziele gesteckt. Sie besteht aus den MdBs Peter Aumer, Thomas Erndl, Karl Holmeier, Alois Karl, Stephan Mayer, Florian Oßner, Alois Rainer, Albrecht Rupprecht und Max Straubinger sowie dem neuen Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Andreas Scheuer.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
15. September 2021
Nittenau. Am 21. September um 15.30 Uhr kommt Georg Pilhofer vom Sozialpsychiatrischen Zentrum in Amberg nach Nittenau, um im Haus des Gastes über ein schwieriges Thema zu sprechen: Ängste. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt