// */
Anzeige
Anzeige
ovigo-theater-emil-und-die-detektive-001 Eindruck von „Emil und die Detektive" (Fotograf: Michael Sandner)​

OVIGO legt trotz Pandemie erfolgreiches Jahr hin

3 Minuten Lesezeit (574 Worte)
Oberviechtach. 3.495 Menschen besuchten im Jahr 2020 Aufführungen des OVIGO Theaters. Trotz der Corona-Pandemie können die Theatermacher aus dem Landkreis Schwandorf damit erfreuliche Zahlen vermelden, so OVIGOs 1. Vorsitzender und künstlerischer Leiter Florian Wein: „Natürlich haben wir uns etwas anderes vorgestellt, doch wir haben uns letztlich angepasst und in den Monaten, in denen ein coronagerechtes Kulturleben möglich war, ein interessantes Programm aufgezogen." 

Damit ist vor allem das neue Format der OVIGO Theater Zeitreise gemeint, die im Juli 2020 ihre Premiere bei Burg Murach bei Oberviechtach feierte. In geführten Erlebniswanderungen werden den Besuchern geschichtliche Hintergründe bedeutsamer Orte und die Sagen in der Oberpfalz anschaulich und lebendig mit Schauspielszenen nähergebracht. Die erste Führung dieser Art nennt sich „Schrazeln, Hoymänner und der wilde Hans – ein sagenhafter Spaziergang zur Burg Murach" und wird 2021 eine Fortsetzung – auch in Form eines Kids- und eines Grusel-Specials – bekommen. 

Im Sommer 2020 kamen bereits über 1.000 Besucher zu den insgesamt 48 Führungen. 2021 wird die Zeitreise außerdem mit den Führungen „Durch den Grenzwald zu den Granitriesen – eine Wanderung zur Burg Schellenberg" und „Von Raubrittern und Revolverhelden – ein historischer Streifzug durch Thanstein" angereichert. 

Erfolgreich war auch „Eine ganz heiße Nummer". Die musikalische Komödie führte das OVIGO Theater in den Monaten Januar und Februar auf. An sieben Terminen strömten insgesamt rund 2.000 Besucher zu den Vorstellungen. Sets ausverkauft waren bis zum Ausbrechen der Pandemie auch die Aufführungen von „Mord im Hause Doubleface", dem Dinner mit Killer des OVIGO Theaters. Dabei handelt es sich um ein Format, das ein edles 4-Gänge-Menü mit einer Kriminalgeschichte paart. 2021 soll das Format mit dem Stück „Die spektakuläre Freakshow des Mister Gonzalez" erweitert werden. 

Im Oktober gab es schließlich noch zwei Aufführungen von „Sir Price präsentiert: die OVIGO Wundertüte". An zwei Abenden wurden Theaterfans in das W1 Regensburg eingeladen – ohne zu wissen, was überhaupt gespielt wird. Nach großem Erfolg der ersten Folge sollten zwei weitere Folgen im November und Dezember gespielt werden, die allerdings dem Lockdown zum Opfer fielen.

Bereits im März musste das Familienmusical „Emil und die Detektive" abgesagt werden – einen Tag vor der Premiere. „Die Generalprobe konnte noch absolviert wurde, doch anschließend war Schicht im Schacht", so Florian Wein. Doch: „Emil wird zurückkehren, definitiv. Sobald es wieder möglich ist, wird das Stück neuangesetzt."

Insgesamt konnte das OVIGO Theater im Jahr 2020 vier Produktionen an zwölf verschiedenen Schauplätzen aufführen. 63 Aufführungen standen letztlich zu Buche. 60 mussten im Laufe des Jahres abgesagt werden (59 wegen Corona, eine wegen eines Unwetters).
OVIGO setzte im Jahr 2020 38 verschiedene Darsteller ein. Der Verein konnte trotz der schwierigen Umstände 21 neue Mitglieder gewinnen. „Im neuen Jahr gibt es wieder zahlreiche Möglichkeiten, als Darsteller oder auch hinter den Kulissen mit dabei zu sein", so Wein. 

Doch OVIGO ist trotz der starken Mitgliederzahl von 193 immer auf der Suche nach neuen Gesichtern: „Da wir verschiedene neue Zeitreisen ansetzen und jeweils einen großen Darstellerpool aufbauen, binden wir neue Leute immer mit ein. Interessierte können sich jederzeit melden." Die Kontaktdaten findet man über www.ovigo-theater.de.

Angehängte Fotos: Eindruck von der „Zeitreise" zur Burg Murach (Fotografin: Maria Oberleitner) / Eindruck von „Emil und die Detektive" (Fotograf: Michael Sandner)

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...