Pfeifende Dampfloks und leuchtende Augen

Pfeifende Dampfloks und leuchtende Augen

2 Minuten Lesezeit (426 Worte)

Dampfloks pfiffen, stießen Qualm aus, Elektroloks zogen Personen- und Güterwaggons durch fantasievoll gestaltete Landschaften. Ein Hauch Nostalgie wehte am Wochenende durch den Wittelsbachersaal, den Fürstensaal und den riesigen Dachboden des Klosters Ensdorf: Der Modelleisenbahn-Club „Unteres Vilstal“ (MEC) hatte zu seiner zwölften Modelleisenbahn-Ausstellung eingeladen.

Vorsitzender Reinhard Roth freute sich bei der Ausstellungs-Eröffnung neben dem Schirmherrn, Riedens Bürgermeister Erwin Geitner, zahlreiche Ehrengäste begrüßen zu können. „Der MEC geht mit großen Schritten seinem 25-jährigen Bestehen entgegen“ blickte Roth zurück. Einige Gründungsväter seien immer noch aktiv, hob er besonders Ehrenvorsitzemden Wolfgang Kern hervor, der im Wittelsbachersaal wieder die Vilstalbahn in Spur N betreute. Diese sei auch Grundstein und Antriebsfeder für die Gründung des MEC gewesen.

Der Verein zähle derzeit 52 Mitglieder, davon in einer eigenen Jugendgruppe 21 Jugendliche, und rekrutiere seine Mitglieder aus dem gesamten Landkreis. „Wir hatten Hoch und Tiefs zu bewältigen“ blickte Roth zurück, „aber es fanden sich immer Mitglieder, die den Verein mit vollem Einsatz nach vorne brachten.“ Filigrane Arbeit an den Modulen und enormen Einsatz beim gesamten Dachausbau in Eigenleistung bescheinigte Schirmherr Geitner den MEC’lern. „Sie können stolz sein auf das in 24 Jahre Erreichte“ schrieb er den Modelleisenbahnern ins Stammbuch, übergab ein Spendenkuvert und wünschte ebenso wie Hausherr Bürgermeister Markus Dollacker der Ausstellung viele Besucher. Dem schloss sich MdL Dr, Harald Schwartz auch im Namen der weiteren Ehrengäste an.

Dann hieß es „Die Ausstellung ist eröffnet.“ Die Eisenbahnfans belagerten die einzelnen Module, bestaunten den Fahrbetrieb auf detailgenauen Streckenbauten mit Über- und Unterführungen, Brückenbauten, Bahnhöfen, Stadtmodulen mit Umfahrten und Gebirgslandschaften. Im Wittelsbachersaal war die zwölf Meter lange „Vilstalstrecke“ als maßstabgetreuer (1:160) Nachbau der Lokalbahn vom Bahnhof Drahthammer bis Schmidmühlen in Spur N zu sehen. Peter Wawrzyniak von DC-Cars stellte kleine selbst fahrende Fahrzeuge vor und im hinteren Teil des Saals konnten Kinder, während sich die Eltern eine Brotzeit genehmigten, auf einer Spielbahn den Umgang mit der Modelleisenbahn lernen. Im Foyer waren Kriegs- und Brückenmodule zu sehen und als besonderes Schmankerl sorgte Edgar Dobler für viel Qualm bei einer riesigen Dampf- und einer Diesellokomotive.

Im Fürstensaal stellte sich die Jugendgruppe vor und filigrane Nachbauten im Maßstab 1:87 von Gebäuden anhand von Originalbauplänen, Fotos und Vorlagen aus der Region wurden gezeigt. Die Oberpfalz-Modul-Anlage (OMA) in der Spurweite H0 im Maßstab 1:87, war im Vereinsraum ein Stockwerk höher, zu bewundern. Sie besteht aus 110 Modulen mit etwa 360 Meter Gleisen und 20 Zügen, die von fünf Stellwerken unter der Regie von „Technikprofessor“ Wolfgang Frey bedient wurden. Im Raum zwei des Dachbodens war das große Kasernen- sowie das Kraftwerk-Modul, das an das längst abgebrochene Kraftwerk Schwandorf erinnern soll, aufgebaut.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
17. November 2021
Nabburg
Region
Advertorial
Gesund leben
Nabburg. Digitale Technologie kann helfen, das Wohnen im Alter sicherer zu machen. Das BayernLab Nabburg lädt dazu am Donnerstag, den 25. November 2021, um 17 Uhr zu einem kostenlosen Online-Vortrag ein. (Advertorial)...
06. November 2021
Regensburg
Region
Advertorial
Freizeit & Reise
Regensburg. Wann ist Inklusion, also das gleichwertige und barrierefreie Miteinander von Menschen mit Einschränkungen und solchen ohne Handicap, tatsächlich gelungen? Eine Antwort mag lauten: Wenn sie so funktioniert, dass das Miteinander und das Gem...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige