// */
Anzeige
Anzeige
Platz für Kinder - Stadtrat Nittenau

Platz für Kinder - Stadtrat Nittenau

2 Minuten Lesezeit (428 Worte)

Symbolbild: Michael Horn, pixelio.de

Einen breiten Raum nahmen die Kinderbetreuungseinrichtungen ein bei der Sitzung des Nittenauer Stadtrates. Zuvor nahm das Gremium Kenntnis davon, dass Thomas Hochmuth mit Wirkung vom 2. Mai den Fraktionsvorsitz der CSU übernommen hat, als seine Stellvertreterin fungiert Tina Schmidt.

Anzeige

Zunächst ging es um die Beibehaltung einer Übergangsgruppe im Anwesen Fischbacher Straße 45. Denn die Nachfrage nach Kindergartenplätzen im kommenden Kindergartenjahr 2017/18 übersteige das Angebot. Der BRK-Kreisverband Schwandorf habe sich bereit erklärt, eine Übergangsgruppe einzurichten, mit maximal 15 Kindern. Nach jetzigem Stand wäre dann bloß noch eine Aufnahme möglich. Die schulvorbereitende Einrichtung (SVE) möchte gerne die Räume im Obergeschoss weiterhin nutzen, so dass es auch hier keine Interessenskonflikte gebe. Der Stadtrat erklärte sich einstimmig einverstanden und stellt die Räume zur Verfügung. Für das BRK-Kinderhaus Nittenau erkenne die Stadt bis zu 75 Kindergartenplätze und zwölf Krippenplätze als bedarfsnotwendig an.

Auch sprach sich das Gremium im nächsten Punkt für die Reaktivierung des Waldkindergartens in Stefling aus. Das Grundstück sei noch an das Kinderzentrum „Sonne, Mond und Sterne“ verpachtet. Die Stadt werde die erforderlichen Vorbereitungen für die Einrichtung und den Betrieb des Kindergartens treffen und den Pachtvertrag kündigen. Dem Stadtrat ist zu gegebener Zeit wieder darüber zu berichten. Beim Kindergarten St. Josef in Fischbach gebe es Bestrebungen zur Erweiterung. Gespräche mit der Regierung der Oberpfalz habe es gegeben. Für einen zweigruppigen Kindergarten gelte ein Summenraumprogramm von 267 m².

Bei Gegenüberstellung mit den vorhandenen Hauptnutzflächen ergebe sich eine förderfähige Fläche von 86 m². Bei einer Erweiterung um mindestens diese Fläche würden sich voraussichtlich zuweisungsfähige Ausgaben von rund 355.000 Euro ergeben. Bei einer Erweiterung sollte aber nicht nur ein Gruppenraum mit 50 m² angebaut werden, sondern auch noch ein Gruppennebenraum mit 14 bis 16 m². Ferner sollte aus Sicht der Regierung der Oberpfalz im Fall einer Erweiterung auch daran gedacht werden, gewisse Defizite im Bestand zu verbessern. Auch sollte bei einer Erweiterung an einen Personalraum gedacht werden. Bis zur nächsten Sitzung sollen die Details geprüft werden, um auch die Frage zu klären, ob in Fischbach auch eine altersgemischte Gruppe (Drei- bis Sechsjährige) Sinn mache.

Beim nächsten Punkt ging es um die ehemalige Schlossökonomie in Fischbach. Der Stadtrat nahm Kenntnis von der statischen Untersuchung von einsehbaren tragenden Konstruktionsteilenfür Wohnhaus, Remise, Stallungen, ehemaliger Pferdestall, Gesindehaus und Bräustadel in Form eines Plangutachtens. Die Verwaltung werde beauftragt, die Instandsetzungsmaßnahmen auszuarbeiten sowie Fördermöglichkeiten abzuklären. Die Ergebnisse seien dem Bau- und Umweltausschuss bzw. dem Stadtrat vorzulegen. Mit vier Gegenstimmen passierte die Straßenbenennung im Baugebiet „Lohbügler Straße“ das Gremium. Kreisheimatpfleger Jakob Rester hatte vorgeschlagen, die erforderliche Erschließungsstraße in Anlehnung an eine alte Flurbezeichnung in „Hopfengarten“ umzubenennen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...