Anzeige
Kulturausschuss_Schnsee Bild von Hirmer (Bezirk Oberpfalz)

Popularmusik erhält mehr Stellenwert

2 Minuten Lesezeit (341 Worte)
Empfohlen 

Schönsee. Der Bezirk Oberpfalz bekommt einen hauptamtlichen Popularmusikbeauftragten. Dies beschlossen die Mitglieder des Kulturausschusses des Bezirks Oberpfalz in der jüngsten Sitzung im Centrum Bavaria Bohemia in Schönsee (Kreis Schwandorf).

Für Bezirkstagspräsident Franz Löffler zählt die Popularmusik zu den wichtigen Standortfaktoren, insbesondere für junge Menschen, die in der Region bleiben oder zurückkommen wollen.

Als einer der ersten bayerischen Bezirke hat der Bezirk Oberpfalz im Jahr 2008 einen Popularmusikbeauftragten bestellt. Trotz des großen Erfolgs bei der Unterstützung junger Oberpfälzer Bands ist das Angebot mit zunächst zwei, später vier Stunden pro Woche doch begrenzt. Dies soll sich ab 1. April 2020 ändern: Der Popularmusikbeauftragte wird bei der Kultur- und Heimatpflege des Bezirks Oberpfalz eine Vollzeitstelle übernehmen.


Anzeige

Schwerpunkt der Tätigkeit wird die umfangreiche Beratung im Bereich Popularmusik und Popkultur sein. Er soll als Ansprechpartner für Künstler ebenso zur Verfügung stehen wie für Veranstalter und Gemeinden. Auch Workshops und Fortbildungen sollen angeboten werden. 

Ziel ist es, die Oberpfälzer Popularkultur als Marke zu etablieren und die regionalen Bands als kulturelle Botschafter für die Oberpfalz zu gewinnen. Wichtig ist den Bezirksräten, das Angebot nicht nur im städtischen Bereich, sondern auch im ländlichen Raum anzubieten. Das Konzept wurde einstimmig vom Ausschuss gebilligt.

Kulturreferent Richard Gaßner möchte neben der Popularmusik auch die Oberpfälzer Volksmusik verstärkt fördern. Er schlug vor, sich diesem Thema noch intensiver zu widmen und die Zusammenarbeit mit den örtlichen Akteuren auszubauen.

In der Sitzung behandelten die Bezirksräte auch zahlreiche Zuschüsse im kulturellen Bereich, wie etwa den Ankauf von Trachten und Instrumenten durch Vereine, die Förderung der Oberpfälzer Festspiele oder die Unterstützung der kulturellen Zusammenarbeit zwischen der Oberpfalz und Tschechien. Rund 40.000 Euro gingen an Antragsteller aus der gesamten Oberpfalz (wohin die Zuschüsse fließen, entnehmen Sie bitte den anliegenden Pressemitteilungen).

Bereits jetzt bewilligten die Bezirksräte eine Förderung für das übernächste Jahr: Mit 20.000 Euro werden die Special Olympics Landesspiele Bayern unterstützt, die im Juli 2021 in Regensburg veranstaltet werden. 1500 Sportler mit geistiger und mehrfacher Behinderung aus ganz Bayern messen sich dann in zahlreichen Sportarten. „Damit wird der Inklusionsgedanke in die Bevölkerung getragen", freute sich Bezirkstagspräsident Löffler.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt