"Power to Change": sechs Jahre nach Fukushima

Burglengenfeld. Anlässlich des 6. Jahrestags der Atom-Katastrophe von Fukushima zeigt das Team des Bürgertreffs am Europaplatz am Samstag, 11. März um 17 Uhr, den Kino-Dokumentarfilm des süddeutschen Regisseurs Carl-A. Fechner „Power to Change“

Der Film schildert die Geschichte des iranischen Unternehmers Amir Roughani, der 1987 als unbegleiteter Flüchtling nach Deutschland kam und es heute zum erfolgreichen Solarunternehmer mit über 300 Mitarbeitern gebracht hat. In einer Reise an mehr als 20 Schauplätze zeigt Fechners Film nahezu alle Themenbereiche der Energiewende: Dezentrale Energieversorgung aus Erneuerbaren Energien, Energieeffizienz, energetische Sanierung, Elektromobilität, Wärmewände und vieles mehr.

Die drei Städte Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz unterstützen seit Jahren die Erneuerbaren Energien und gestalten die Energiewende aktiv in der Region. Markus Bäuml (Regionalreferent Fachverband Biogas e.V.) und Gregor Glötzl (Leiter Geschäftsstelle Städtedreieck), beide Mitglieder des Initiativkreis Energiewende im Städtedreieck, stellen mit Tina Kolb (Leiterin Bürgertreff Burglengenfeld) den Film vor. Der Eintritt ist frei.