// */
Anzeige
Anzeige
Raubüberfall in Sinzing: Fahndungserfolg der Polizei

Raubüberfall in Sinzing: Fahndungserfolg der Polizei

2 Minuten Lesezeit (490 Worte)

Im Zusammenhang mit dem Raubüberfall Mitte September auf ein Ehepaar in Sinzing hat die Polizei Regensburg nun vier Tatverdächtige festgenommen. Die Männer im Alter zwischen 24 und 28 Jahren stammen aus den Landkreisen Deggendorf und Dingolfing-Landau. Bei einer Pressekonferenz wurden außerdem neue Details zum Tathergang bekannt gegeben.

Mit Stolz verkündeten die Beamten der Kriminalpolizei Regensburg am Mittwoch bei einer Pressekonferenz ihren Fahndungserfolg: Vier Männer wurden im Zusammenhang mit dem Raubüberfall Mitte September auf ein Ehepaar in Sinzing festgenommen. Der Zugriff fand schon am 9. November statt.

Die Männer waren zwischen 24 und 28 Jahre alt und wohnhaft in den Landkreisen Deggendorf und Dingolfing-Landau. Ermittelt wurden die Männer durch die intensive Recherche der Sonderermittlungsgruppe „EG Fliederweg“.

Einer der Männer ist gebürtiger Niederbayer, die anderen stammen aus den ehemaligen Ostblock-Staaten. Die Männer waren polizeilich bekannt, jedoch noch nie in einen so schwerwiegenden Fall verwickelt, wie den des Sinzinger Ehepaares.

Die Tatverdächtigen hatten sich widerstandlos in ihren Wohnungen festnehmen lassen und zeigten sich bei den Ermittlungen kooperativ. Sie befinden sich derzeit in vier verschiedenen Justizvollzugsanstalten.

Zunächst war man von drei Tätern ausgegangen. Der vierte war, nach Angaben der Polizei, der Fahrer des Fluchtwagens.

Bei der Durchsuchung der Wohnungen fanden die Beamten unter anderem eine Pistole und mehrere, sogenannte „Anonymous Masken“. Diese hatten die Täter, nach Beschreibung des Ehepaars, bei dem Überfall getragen.

Auch Hinweise aus der Bevölkerung waren ausschlaggebend für den Erfolg der Ermittlungen, betonte Franz Schimpel, Leiter der Kripo Regensburg. Insgesamt neun Hinweise halfen den Ermittlern, wobei zwei von diesen besonders für die Fahndung nach dem Fluchtfahrzeug der Täter hilfreich waren.

 

Schimpel rief die Bevölkerung auf, sich mehr an Ermittlungen zu beteiligen. Auch kleine Hinweise seien hilfreich. „Nur so kann es gelingen, solche Taten zu klären“, betonte Schimpel und forderte im gleichen Atemzug: „Wir brauchen die Vorratsdatenspeicherung“.

Die vier Tatverdächtigen erwartet nun wohl, wegen schweren Raubs und mittlerer Körperverletzung, eine Haftstrafe zwischen fünf und 15 Jahren.

Die Ausgangslage: Am 16. September 2016 wurde in Sinzing bei Regensburg ein Ehepaar im eigenen Haus überfallen. Der 39-jährige Ehemann hatte nach dem Läuten der Klingel die Türe geöffnet. Vor der Türe erwarteten ihn allerdings keine Nachbarn, sondern zwei maskierte Männer und hielten ihm eine Pistole ins Gesicht.

Während die beiden Unbekannten den Mann in Schach hielten, bedrohte ein weiterer Täter die 38-jährige Ehefrau.

Die drei Männer zwangen nach neuen Erkenntnissen die Ehefrau unter Androhung von Gewalt dazu den Safe zu öffnen. Dabei erbeuteten sie Bargeld im Wert von ca. 35.000 Euro, sowie Gold und Schmuck. Anschließend wurde das Ehepaar gefesselt und im Haus zurückgelassen.

Die Täter flüchteten mit dem Auto des Ehepaares, ließen dieses aber ca. 500m vom Haus entfernt stehen. Sie wechselten hier in das Fluchtfahrzeug, welches schließlich zum Fahndungserfolg führte.

Das Ehepaar konnte sich in dieser Zeit selbst von den Fesseln befreien und verständigte die Polizei. Die sofort eingeleitete Großfahndung blieb vorerst ohne Ergebnis.

Nach Angaben des Ehepaares waren die drei Täter maskiert und dunkel gekleidet. Die Männer sprachen nur gebrochen deutsch.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...