Anzeige
Raubüberfall: Polizei gründet Ermittlungsgruppe

Raubüberfall: Polizei gründet Ermittlungsgruppe

2 Minuten Lesezeit (317 Worte)

Bild: (c) Gerd Altmann, pixelio.de  --  Wie bereits berichtet, ereignete sich am Freitag, 16.09.2016, gegen 23.15 Uhr, ein bewaffneter Raubüberfall auf ein Ehepaar im Sinzinger Ortsteil Kleinprüfening. Mittlerweile hat die Polizei eine Ermittlungsgruppe gegründet.

Nachdem der 39jährige Ehemann auf Klingeln die Haustüre geöffnet hatte, sah er sich zwei maskierten Personen gegenüber, die ihn mit einer Schusswaffe bedrohten. Im Haus befand sich zu dieser Zeit auch die 38-jährige Ehefrau, die ebenfalls von einen weiteren Unbekannten mit Waffengewalt zum Stillhalten gezwungen wurde. Die drei maskierten Täter zwangen das Ehepaar, den im Haus vorhandenen Safe zu öffnen und das darin befindliche Bargeld im Wert eines fünfstelligen  Euro-Betrages auszuhändigen. Anschließend wurden die Geschädigten gefesselt, konnten sich jedoch selbst befreien und die Polizei verständigen.

Für die Flucht nutzten die drei Unbekannten zunächst den Wagen des Ehepaares. Es handelt sich hierbei um eine silberfarbene Mercedes-AMG-Limousine im Wert eines mittleren fünfstelligen Eurobetrages. Das Fahrzeug wurde nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt unter der Eisenbahnbrücke in der Mariaorter Straße in Kleinprüfening wieder aufgefunden.

Obwohl unmittelbar nach der Verständigung ein polizeiliches Großaufgebot am Tatort und im Umfeld mit der Fahndung nach den Raubtätern begann, konnten diese bislang nicht identifiziert oder festgenommen werden. In die Fahndung waren auch Diensthundeführer eingebunden.

Bei der Kriminalpolizei Regensburg wurde die Ermittlungsgruppe „Fliederweg“ zur Fallbearbeitung gegründet, die mit Hochdruck den bereits eingegangenen Hinweisen nachgeht. Diese werden bewertet und nach Priorität abgearbeitet. Einen weiteren Schwerpunkt der polizeilichen Arbeit bildet die akribische Spurensicherungsarbeit.

Nähere Erkenntnisse zu Beschreibungen der unbekannten Tätern konnten bislang nicht erlangt werden. Das überfallene Ehepaar beschrieb drei männliche Täter, die maskiert und dunkel gekleidet waren. Die Männer sprachen gebrochen Deutsch und dürften im Alter von 20 bis 30 Jahren gewesen sein.

Die Kriminalpolizei Regensburg bittet erneut Personen, die am 16.06.2016 verdächtige Wahrnehmungen in Kleinprüfening gemacht haben, diese unter der Rufnummer 0941/506-2888 zu melden. Dies gilt insbesondere für den Bereich der Eisenbahnbrücke in der Mariaorter Straße und den Ortsbereich Kleinprüfening.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. April 2021
Nittenau. Die Stadt Nittenau eröffnet einen Malwettbewerb für Kinder aus der Region. Auf die GewinnerInnen warten zahlreiche Preise. ...
21. April 2021
Mit 50 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.563. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit dem 7. April konstant unter 200. Sie lag gestern bei 142,0 und ist heute weiter leicht gesunken auf 134,6. Diesen Wert weisen überei...
21. April 2021

In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 218 neue Infektionen festgestellt worden. 

21. April 2021

OBERVIECHTACH. Am Morgen des 17. April brach in einem Wohnhaus ein Brand aus. Es handelte sich um einen Unglücksfall.

21. April 2021
Das Landratsamt Schwandorf meldet: Das Impfzentrum in Nabburg mitsamt seiner Außenstelle in Maxhütte-Haidhof und den mobilen Impfteams weist für die letzten sieben Tage ihre Bilanz vor. ...
20. April 2021
Mit 16 Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.513. Davon wurde 2.404 Mal die britische Virusvariante festgestellt. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...

Für Sie ausgewählt