/** */
Anzeige
Anzeige
Rauchmelder vom Nikolaus

Rauchmelder vom Nikolaus

2 Minuten Lesezeit (356 Worte)

Jedes Jahr aufs Neue überlegen sich Großeltern und Eltern, und auch Firmeninhaber welches Geschenk zum Nikolaustag für ihre Angehörigen bzw. Mitarbeiter passend wäre. Die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf mit Kreisbrandrat Robert Heinfling und Landrat Thomas Ebeling empfehlen hier ein kleines unscheinbares Gerät, das im Notfall Leben retten kann.

Bei einem Gespräch im Landratsamt hoben Heinfling, sowie Landrat Ebeling nochmals die Wichtigkeit dieser kleinen Lebensretter hervor. Zusammen mit einem kleinen „Schoko Nikolaus“ kann ein Rauchmelder ein perfektes Geschenk abgeben, welches im Wert von 15 - 30 Euro noch nicht einmal viel kostet. Dabei kommt das Geschenk auch noch von Herzen, denn ein Rauchmelder symbolisiert ja auch die Wertschätzung gegenüber dem Beschenkten, so Kreisbrandrat Robert Heinfling.

Landrat Thomas Ebeling erhielt aus den Händen des heiligen Mannes am vergangen Dienstag einen Rauchmelder für sein Privathaus. Gerade in der nun beginnenden Adventszeit mit Stimmungslichtern und Kerzenduft sei es unerlässlich Vorsicht walten zu lassen.

Schnell mal im Keller Ordnung schaffen, oder aber nach einem anstrengenden Tag auf der Couch eingeschlafen – und der Adventskranz im Wohnzimmer ist unbeaufsichtigt. Jetzt kann der Rauchmelder lebensrettend sein, sollte der nach einiger Zeit dürre Adventskranz oder auch der Christbaum Feuer fangen!

Die Aktion „Schenken Sie Sicherheit“ der Feuerwehren im Landkreis Schwandorf will nochmals auf die besondere Situation zur Weihnachtszeit hinweisen. Die beiden Pressesprecher Hans Prechtl vom Landratsamt Schwandorf sowie Hans-Jürgen Schlosser von der Kreisbrandinspektion des Landkreises weisen hier nochmals auf die geänderte rechtliche Situation im Baurecht hin. Ab 2017 müssen in Bayern alle Bestandsbauten mit einem Rauchmelder ausgestattet sein. Für Neu und Umbauten sei dies bereits Vorschrift.

Schlosser zeigte hierzu auf, dass es sich erst vor kurzen bei einem Brand im Landkreis gezeigt habe, dass Rauchmelder lebensrettend sein können.

Beim Kauf sollte man auf geprüfte Rauchmelder aus dem Elektrofachmarkt achten. Mindestleistungs-merkmale sind in einer DIN festgelegt. Der Alarmton muss mind. 85 dB (A) betragen. Ein notwendiger Batteriewechsel sollte durch ein Warnsignal angezeigt werden. Ein Testknopf zur Funktionsüberprüfung des Melders sollte auch vorhanden sein.

Kaufen Sie nur Rauchmelder, welche mit dem CE Zeichen inkl. Prüfnummer und der Angabe der „DIN – EN 14604“ versehen sind. Rauchmelder sind in allen Übergangs und Wohnräumen zu installieren, so Schlosser.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...