Anzeige
Regensburg: Bombe erfolgreich entschärft

Regensburg: Bombe erfolgreich entschärft

1 Minuten Lesezeit (289 Worte)

Regensburg. Um 15.10 Uhr konnte am Samstag, 01.07.2017 Entwarnung gegeben werden. Die Fliegerbombe, die bei Bauarbeiten im Dörnberg gefunden wurde, war erfolgreich entschärft.

Am Mittwoch, 29.06.2017, gegen 16:30, wurde im Rahmen der Bauarbeiten im Baugebiet „Das Dörnberg“ erneut eine Fliegerbombe aufgefunden. Es handelte sich hierbei um einen sogenannten Zerscheller aus dem 2. Weltkrieg. Die Bombe war noch mit ca. 100 Kilogramm Sprengladung befüllt und der Zünder war intakt.

Im vom Sprengmeister festgelegten Sicherheitsradius von 400 Metern befand sich neben zahlreicher Wohnanwesen auch die JVA Regensburg. Gegen 9 Uhr wurden heute Morgen die notwendigen Straßensperren in Kraft gesetzt und Kräfte der Feuerwehr und der Polizei begannen mit den Evakuierungsmaßnahmen. Insgesamt mussten ca. 1800 Anwohner ihren Wohnungen verlassen.

Der Großteil der betroffenen Bevölkerung hatte den Bereich bereits zuvor verlassen. Ca. 200 Personen mussten noch evakuiert werden. Durch den RVV wurden Shuttlebusse bereitgestellt, die  Anwohner bei Bedarf zur Turnhalle der Grundschule Königswiesen brachten. 21 Personen machten hiervon Gebrauch. Hier wurden sie durch freiwillige Helfer der Malteser betreut und versorgt.

Die Evakuierungsmaßnahmen verliefen reibungslos. Auch die Evakuierung der JVA Regensburg verlief planmäßig. Der Sperrbereich war kurz nach 12 Uhr geräumt, so dass nach einer abschließenden Überprüfung der Sprengmeister um 12.47 Uhr  mit seiner Arbeit beginnen konnte. Der Bahnverkehr wurde kurz zuvor ebenfalls gesperrt.

Als um 15.10 Uhr der Sprengmeister meldete, dass mit der Sprengung der beiden Zünder die Bombe komplett entschärft war, konnte die Bahnlinie umgehend wieder freigegeben werden. Anschließend wurden die Verkehrssperren wieder aufgehoben, so dass die betroffenen Anwohner wieder in die Wohnungen zurückkehren konnten.

Die Rückführung der Gefangenen in die JVA Regensburg war ohne Vorkommnisse. Der Dank der einsatzführenden Dienststelle PI Regensburg Süd ergeht an die am Einsatz beteiligten Kräfte. Ein besonderer Dank gilt den betroffenen Bürgern für ihr Verständnis und ihren Beitrag zum reibungslosen Ablauf bei den Evakuierungsmaßnahmen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. Juli 2021
Wackersdorf. In der ersten öffentlichen Veranstaltung der Krieger- und Reservistenkameradschaft (KRK) seit über einem Jahr wurden mehrere verdiente Mitglieder geehrt. Johann Huber wurde für 50 Jahre Treue zur Kameradschaft ausgezeichnet. Josef Hartin...
27. Juli 2021
Schwandorf. Bei einem gemeinsamen Kennenlerngespräch haben sich vor Kurzem Silke Grimm, seit Anfang Juni Leiterin der Agentur für Arbeit Schwandorf, und Andreas Feller, Oberbürgermeister der Stadt Schwandorf, über den regionalen Arbeitsmarkt ausgetau...
26. Juli 2021
Burglengenfeld. Im Rahmen der Sommerkulturreihe „Damenwahl" trafen sich am Donnerstag bei schönstem Sommerwetter viele Senioren und Junggebliebene zu einem musikalischen Nachmittag. ...
26. Juli 2021
Nittenau. Fast 50 Personen konnte Mitorganisatorin Nina Kohler am Samstag in Diepenried begrüßen. Ursula Heimerl, eine langjährige Freundin der Landjugend, hatte auch in diesem Jahr das Grundstück für das Sommernachtsfest der KLJB und der Ministrante...
26. Juli 2021
Sonnenberg/Pfreimd: Die 28-jährige Kerstin Schmidt vom Schützenverein Edelweiß Siegritz konnte auch heuer mit dem KK-Gewehr bei der DM ihr Können unter Beweis stellen. Im Einzelstart und im Sprint der Damen blieb sie ungeschlagen. ...
26. Juli 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Zuletzt hatten wir von neun Fällen am Donnerstag berichtet. Am Freitag wurden elf, am Samstag acht und am Sonntag sechs neue Infektionen bekannt. Am Sonntag wurde die Sieben-Tage-Inzidenz von R...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt