Anzeige
Autofahrer fährt rücksichtslos auf Polizeibeamten zu – dringender Zeugenaufruf

Autofahrer fährt rücksichtslos auf Polizeibeamten zu – dringender Zeugenaufruf

2 Minuten Lesezeit (414 Worte)

Symbolbild: (c) by_tommys_pixelio.png

Trabitz/Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab. Ohne Rücksicht auf die möglichen Folgen, fuhr ein Pkw-Fahrer am Mittwochabend, 21.06.2017 auf einen Polizeibeamten zu, der sich nur durch einen Sprung zur Seite retten konnte. Bei ihren Ermittlungen, unter anderem wegen Gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr, sucht die Polizei dringend Verkehrsteilnehmer, die sich in unmittelbarer Nähe zum Geschehen aufgehalten haben.

Beamte der Polizeiinspektion Eschenbach führten am Mittwochabend gegen 21:10 Uhr routinemäßige Verkehrskontrollen auf der Bundesstraße 470 bei Pressath durch. Die Anhaltestelle richteten die Beamten zwischen Pressath und Eschenbach, kurz nach Pressath an der Abzweigung nach Pichlberg ein.

Gegen 21:10 Uhr hatte einer der Beamten bereits ein Fahrzeug zur Kontrolle angehalten, während der zweite drei aus Pressath herannahenden Fahrzeugen ein Anhaltezeichen gab. Die drei Fahrzeuge verlangsamten daraufhin die Geschwindigkeit auf nahezu Schrittgeschwindigkeit, als unvermittelt das zweite Fahrzeug überholte und der bislang unbekannte Fahrer den Wagen beschleunigte und auf den Anhaltebeamten zusteuerte.

Dieser konnte einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug nur durch einen Sprung zur Seite verhindern und blieb dadurch nahezu unverletzt. Obwohl die beiden Beamten unmittelbar die Verfolgung des flüchtigen grauen Pkw der Marke Tesla aufnahmen gelang dem Fahrzeuglenker unerkannt die Flucht.

Dies war insbesondere möglich, da das Fahrzeug mit Tirschenreuther (TIR) Zulassung mit Geschwindigkeiten von über 200 Stundenkilometern auf der B 470 in Richtung Pegnitz davon fuhr.

Die Ermittlungen zur Identifizierung des Fahrzeuglenkers durch die Kriminalpolizeiinspektion Weiden laufen in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Weiden auf Hochtouren.

Die Polizei bittet nun insbesondere die Verkehrsteilnehmer, die sich zusammen mit dem später flüchtigen Tesla der Kontrollstelle genähert haben oder bereits gehalten haben, sich zu melden. Die Fahrzeuginsassen sind für die ermittelnden Beamten wichtige Zeugen und werden dringend gebeten, sich mit der Kriminalpolizeiinspektion Weiden unter der Tel.-Nr. 0961/401-291 in Verbindung zu setzen. Insbesondere die Fahrzeuglenker, die vor und hinter dem Tesla gefahren sind, müssten den Vorgang bemerkt haben, da sie im weiteren Verlauf von dem verfolgenden Streifenwagen überholt wurden.

Auch wenn die jeweiligen Fahrzeugführer nach eigener Einschätzung keine sachdienlichen Wahrnehmungen gemacht haben, werden sie dringend aufgefordert, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Darüber hinaus bittet die Polizei um Informationen zum Fahrer des flüchtigen Tesla. Wem ist am Mittwochabend ein grauer Tesla mit TIR Kennzeichen im Bereich nördliche Oberpfalz oder in Oberfranken aufgefallen? Insbesondere werden Informationen zum jeweiligen Fahrer unter der genannten Nummer oder über jede andere Polizeidienststelle erbeten.

Ebenfalls sind Verkehrsteilnehmer, die am Mittwochabend insbesondere auf der B 470 durch einen sehr schnell fahrenden grauen Tesla gefährdet oder geschädigt wurden, aufgerufen, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt