Brand einer Asylunterkunft - Entstehung unklar

Brand einer Asylunterkunft - Entstehung unklar

1 Minuten Lesezeit (229 Worte)

Offen ist die Entstehung eines Brandes in einer Asylbewerberunterkunft im Ortsinnern von Neustadt an der Waldnaab. Dort war am 21.08.2015 gegen 03.20 Uhr von einem 34-jährigen iranischen Mitbewohner Rauch festgestellt worden. Nach seiner Schilderung bemerkte er daraufhin zwei Männer, die über ein Fenster aus dem Bewirtungsraum der ehemaligen Gaststätte flüchteten, ein Dritter sei dabei behilflich gewesen.

Das Trio konnte unerkannt flüchten. Zu deren Beschreibung ist lediglich bekannt, dass einer einen Kapuzenpulli trug.

Die sofort verständigte Feuerwehr konnte binnen kurzer Zeit den Brand löschen.  Alle 19 Insassen, darunter drei Kinder, blieben unversehrt. Der Sachschaden ist äußerst gering. Die Bewohner konnten wenig später zurück in ihre Unterkunft.

Bei ihnen handelt es sich um zehn aserbeidschanische Staatsangehörige, zwei armenische, zwei iranische, zwei ukrainische, zwei kosovarische und einen kongolesischen Staatsangehörigen.

Noch in den Nachtstunden hatte die Kriminalpolizeiinspektion Weiden die Ermittlungen übernommen. Zum derzeitigen Zeitpunkt können keine Angaben zur genauen Brandentstehung gemacht werden. Fest steht, dass durch das Feuer Teile des Inventars des Gastraumes in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Zwischenzeitlich ist eine Ermittlungsgruppe bei der KPI Weiden eingerichtet worden, der auch Beamte anderer Dienststellen angehören. Die Staatsanwaltschaft Weiden und auch Spezialisten des Bayer. Landeskriminalamtes sind in die Ermittlungen vor Ort eingebunden.

Hinweise zu den drei erwähnten flüchtigen Männern, deren Identität und Aufenthalt aber auch generelle Hinweise zum dem Tatgeschehen sind von großer Bedeutung und werden unter der Telefonnummer: 0961/401-291 bei der KPI Weiden entgegengenommen.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.