Anzeige
Fahrradfahrer tödlich verletzt - unfallverursachender Fahrer geflüchtet - Zeugen gesucht

Fahrradfahrer tödlich verletzt - unfallverursachender Fahrer geflüchtet - Zeugen gesucht

2 Minuten Lesezeit (320 Worte)

Symbolbild: (c)_by_Uwe-Schlick_pixelio.de.png

Weiherhammer/Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab. Bei einem Verkehrsunfall auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Etzenricht und Weiherhammer wurde ein Fahrradfahrer tödlich verletzt. Der unfallverursachende Pkw-Fahrer flüchtete von der Unfallstelle.

Am 30.08.2017, gegen 08:00 Uhr fand ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei eine männliche Leiche neben der Fahrbahn, in der Nähe des dort befindlichen Badeweihers Weiherhammer und verständigte die Polizei.

Beamte der Polizeiinspektion Neustadt a.d. Waldnaab entdeckten an der Unfallörtlichkeit ein demoliertes Fahrrad, das in unmittelbarer Nähe zu der toten Person im Straßengraben lag. Zudem fanden sie mehrere Teile eines Fahrzeuges der Marke VW und nahmen Ermittlungen in Richtung eines tödlichen Verkehrsunfalls auf.

Zur Klärung der genauen Unfallumstände richtete die Polizeiinspektion Neustadt an der Waldnaab umgehend eine Ermittlungsgruppe ein. Dieser gehören neben Beamten der Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab auch Spezialisten der VPI Weiden und Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Weiden an. Zudem kamen ein Sachverständiger für Unfallanalyse und ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Weiden an die Unfallstelle.

Da die benachbarten Dienststellen durch die Informationen über den Verkehrsunfall besonders sensibilisiert waren, gelang es den Einsatzkräften eine Mitteilung über ein beschädigtes Fahrzeug, die bei der Polizeiinspektion Vohenstrauß einging, mit dem Unfallgeschehen in Verbindung zu bringen. Bei den getätigten Überprüfungen zeigte sich, dass es sich tatsächlich um das unfallbeteiligte Fahrzeug handelte.

Zunächst wurden in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden gegen den Fahrzeughalter und eine weitere Person Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand konzentrieren sich die polizeilichen Ermittlungen gegen den Fahrzeughalter, einen 31-Jährigen mit Wohnsitz im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden übernahm die Spurensicherung an dem tatverdächtigen Fahrzeug.

Bei dem getöteten Fahrradfahrer handelt es sich um einen 63-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab.

Eine rechtsmedizinische Untersuchung am Institut in Erlangen wurde in Auftrag gegeben.

Für die ermittelnde Polizeiinspektion Neustadt a.d. Waldnaab sind Personen, die das Unfallgeschehen beobachten konnten, oder die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, besonders wichtig. Diese werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neustadt an der Waldnaab unter der Rufnummer 09602/94020 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. Oktober 2020
Schwandorf. Der Wechsel von Gelb auf Rot ging schnell. Erst am Freitag hatte der Landkreis Schwandorf die Stufe Gelb erreicht, seit Montag, 27. Oktober, steht die Ampel auf Rot. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit weist ...
26. Oktober 2020
Schwandorf. Während derzeit viel Aufmerksamkeit auf das Pandemie-Geschehen gerichtet wird, verliert Dr. Elisabeth Bösl ihre Patienten-Zielgruppe nicht aus den Augen. „Herzprobleme", erklärt die Chefärztin Kardiologie und Pneumologie am Krankenhaus St...
26. Oktober 2020
Die KLJB Nittenau hat ihre Handysammelaktion beendet: Die gesammelten Mobiltelefone, Netzteile u. Ä. werden nun an den Naturschutzbund geschickt und dort aufbereitet. ...
26. Oktober 2020
Maxhütte-Haidhof. Bei einer Mitarbeiterin im Rathaus Maxhütte-Haidhof fiel ein Corona-Test positiv aus. Die Kontaktpersonen wurden vom Gesundheitsamt Schwandorf informiert, werden auf Corona getestet und befinden sich bis zum Vorliegen der Testergebn...
26. Oktober 2020
Kreis Schwandorf. Derzeit schaut fast jeder auf die Ampel oder auf helle/dunklere Rottöne und versucht sich ein Bild zu machen, was das für den eigenen Alltag bedeutet. Auch die Volkshochschulen haben die Situation im Blick; tagesgenau und auf die Ko...
26. Oktober 2020
Schwandorf. Vor 20 Jahren wurde der Oratorienchor Schwandorf gegründet. Seither hat sich der Chor mit zahlreichen Konzerten in der Region einen Namen gemacht. Von Händels Messias über Johann Sebastian Bachs Weihnachtsoratorium bis hin zum Elias von M...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...
14. Oktober 2020
Am Mittwoch, 14. Oktober, fand auf den bayerischen Autobahnen die landesweite Schwerpunktkontrollaktion "Operation Truck & Bus" statt. In der Oberpfalz kontrollierte die Polizei an rund 30 Stellen. Eingesetzt waren rund 300 Beamtinnen und Be...

Für Sie ausgewählt