Fahrradfahrer tödlich verletzt - unfallverursachender Fahrer geflüchtet - Zeugen gesucht

Symbolbild: (c)_by_Uwe-Schlick_pixelio.de.png

Weiherhammer/Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab. Bei einem Verkehrsunfall auf der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Etzenricht und Weiherhammer wurde ein Fahrradfahrer tödlich verletzt. Der unfallverursachende Pkw-Fahrer flüchtete von der Unfallstelle.

Am 30.08.2017, gegen 08:00 Uhr fand ein Mitarbeiter der Straßenmeisterei eine männliche Leiche neben der Fahrbahn, in der Nähe des dort befindlichen Badeweihers Weiherhammer und verständigte die Polizei.

Beamte der Polizeiinspektion Neustadt a.d. Waldnaab entdeckten an der Unfallörtlichkeit ein demoliertes Fahrrad, das in unmittelbarer Nähe zu der toten Person im Straßengraben lag. Zudem fanden sie mehrere Teile eines Fahrzeuges der Marke VW und nahmen Ermittlungen in Richtung eines tödlichen Verkehrsunfalls auf.

Zur Klärung der genauen Unfallumstände richtete die Polizeiinspektion Neustadt an der Waldnaab umgehend eine Ermittlungsgruppe ein. Dieser gehören neben Beamten der Polizeiinspektion Neustadt a.d.Waldnaab auch Spezialisten der VPI Weiden und Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Weiden an. Zudem kamen ein Sachverständiger für Unfallanalyse und ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Weiden an die Unfallstelle.

Da die benachbarten Dienststellen durch die Informationen über den Verkehrsunfall besonders sensibilisiert waren, gelang es den Einsatzkräften eine Mitteilung über ein beschädigtes Fahrzeug, die bei der Polizeiinspektion Vohenstrauß einging, mit dem Unfallgeschehen in Verbindung zu bringen. Bei den getätigten Überprüfungen zeigte sich, dass es sich tatsächlich um das unfallbeteiligte Fahrzeug handelte.

Zunächst wurden in enger Absprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden gegen den Fahrzeughalter und eine weitere Person Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand konzentrieren sich die polizeilichen Ermittlungen gegen den Fahrzeughalter, einen 31-Jährigen mit Wohnsitz im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab.

Die Kriminalpolizeiinspektion Weiden übernahm die Spurensicherung an dem tatverdächtigen Fahrzeug.

Bei dem getöteten Fahrradfahrer handelt es sich um einen 63-Jährigen aus dem Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab.

Eine rechtsmedizinische Untersuchung am Institut in Erlangen wurde in Auftrag gegeben.

Für die ermittelnde Polizeiinspektion Neustadt a.d. Waldnaab sind Personen, die das Unfallgeschehen beobachten konnten, oder die etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, besonders wichtig. Diese werden dringend gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Neustadt an der Waldnaab unter der Rufnummer 09602/94020 oder mit jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung setzen.