Nordbayerns größter Motorrad Gottesdienst in Hütten

Nordbayerns größter Motorrad Gottesdienst in Hütten

1 Minuten Lesezeit (299 Worte)

Hütten(Neustadt an der Waldnaab). Woanders finden am 01. Mai Demonstrationen statt. In Hütten bei Grafenwöhr dominierten an diesem Tag die Motorräder. Tausende Biker strömten mit ihren Maschinen bereits zum 21. Mal in den kleinen Ort.

Anzeige

Wie jedes Jahr lag Benzingeruch und lautes Geknatter in der Luft, große und kleine Zweiräder, Trikes und Motorrad-Gespanne säumten die Straßen. Alles war überfüllt. Die Feuerwehr hatte die Durchgangsstraßen komplett für PKW gesperrt, ein Zweirad nach dem Anderen fuhr nach Hütten ein. Sie kamen aus allen Himmelsrichtungen. Von Regensburg bis nach Hof, von Waidhaus bis nach Gunzenhausen. Wo man tags zuvor noch das Maibaum Aufstellen feierte, waren nun fast 1500 Besucher vor der Bühne und feierten den Motorrad Gottesdienst im Freien. Bei kühlen 10 Grad ließ sich kein Biker diesen Termin entgehen. "Egal was ist, der 01. Mai gehört Hütten", so ein Motorradfahrer aus Nürnberg.

Präsident der gastgebenden Motorradfreunde Steinfels, Alex Winter meinte "wir haben vor 21 Jahren klein angefangen, nun ist es der größte Motorrad Gottesdienst in Nordbayern". Sein Freund, Mit-Biker und Pfarrer Thomas Thiermann aus Plössberg leitete den Gottesdienst. "Ich weiß, wie es sich anfühlt, auf einer Maschine zu sitzen", meinte er und fügte in seiner Predigt hinzu, „wir denken heute auch an Verwandte, Bekannte und Freunde, die nicht mehr unter uns sind". Nach einer Schweigeminute folgte dann von den "Downlookers", die den Gottesdienst begleiteten, der Song von Andreas Gabalier - "Amoi seg' ma uns wieder". Dabei standen manchen Biker die Tränen in den Augen. Wie jedes Jahr werden Kollekte und Einnahmen für einen guten Zweck verwendet. Auch dieses Jahr geht das Geld an bedürftige Kinder an Schulen in der Umgebung.

Nach dem Gottesdienst donnerten die Biker mit ihren Maschinen die Hüttnerstraße entlang und bekamen den Segen von Pfarrer Thiermann. "Allzeit gute und sichere Fahrt, bis zum nächsten Jahr in Hütten".


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.