Anzeige
Verdi: verpasste Chancen auf den Übungsplätzen

Verdi: verpasste Chancen auf den Übungsplätzen

1 Minuten Lesezeit (287 Worte)

Grafenwöhr. Unter dem Motto „Let´s rock it – bist du dabei?“ starten die kürzlich gewählten ver.di-Vertreter an den Oberpfälzer Truppenübungsplätzen in eine neue Amtsperiode und können sich hierfür der weiteren Unterstützung des Bundestagsabgeordneten und Generalsekretärs der BayernSPD Uli Grötsch sicher sein, der sich bereits seit Jahren für die Belange der lokalen Beschäftigten bei der US-Army einsetzt.

Anzeige

 

„Die jüngsten Andeutungen des US-Präsidenten über einen möglichen Abzug haben sich zwar schnell in Luft aufgelöst, doch die Freude darüber wird durch die angespannte Personalsituation getrübt,“ erläuterte ver.di-Gewerkschaftssekretärin Kathrin Birner im Austausch zwischen Uli Grötsch und Vertretern der verschiedenen Betriebsteile aus Hohenfels, Vilseck und Grafenwöhr. „Statt einer dringend benötigten Ausbildungsoffensive beginnen am 1. September  nur eine Handvoll junge Menschen ihre Ausbildung auf den Truppenübungsplätzen – ein Tropfen auf dem heißen Stein.“

Neben mehr Ausbildung im eigenen Haus fordern die ver.di-Vertreter, dass vakante Stellen schneller wiederbesetzt werden und sich die neuesten Investitionen in die Oberpfälzer Truppenübungsplätze auch bei zusätzlichen Arbeitsplätzen vor Ort bemerkbar machen. So wurde erst vor kurzem dem General des 7. Armee-Trainingskommandos drei Heeresbrigaden unterstellt und somit der Standort Grafenwöhr aufgewertet. Doch der Personalaufbau soll offenbar an den Zivilbeschäftigten vorübergehen. „Hier könnte eine weitere Chance verpasst werden, um die Zahl der Zivilbeschäftigten zu stabilisieren und dem demographischen Wandel etwas entgegenzusetzen“, betonte ver.di-Fachgruppensprecher Wolfgang Dagner.

„Wenn sich bei mehr als 60 neuen Stellen kein regionaler Interessent bewerben kann, läuft etwas schief,“ kritisierte MdB Uli Grötsch. „In der Vergangenheit hat sich die Balance zwischen militärischen Arbeitsplätzen mit häufigem Ortswechsel und dauerhaften Zivilbeschäftigten als wichtig für ein reibungsfreies Arbeiten erwiesen und als ein wichtiger Baustein für die deutsch-amerikanische Freundschaft. Ich erwarte mir, dass sich die US-Army auch in Zukunft an solche Absprachen hält und werde das auch bei den entsprechenden Stellen deutlich machen."

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt