Anzeige
Bettina Drechsel neue Leiterin des Finanzamts Waldsassen

Bettina Drechsel neue Leiterin des Finanzamts Waldsassen

2 Minuten Lesezeit (438 Worte)

Symbolbild: (c) by Thorben Wengert  / pixelio.de

Die rund 60 Mitarbeiter/innen des Finanzamts Waldsassen haben eine neue Chefin. „Gratulation zu Ihrer neuen Aufgabe auch im Namen von Staatsminister Dr. Markus Söder. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg in Ihrer neuen verantwortungsvollen Tätigkeit.“ Mit diesen Worten führte Finanzstaatssekretär Albert Füracker Regierungsdirektorin Bettina Drechsel als neue Leiterin des Finanzamts Waldsassen im Rahmen einer Feierstunde am Montag (17.10.) in ihr neues Amt ein. Gleichzeitig verabschiedete er den Leitenden Regierungsdirektor Gerhard Hildebrand, der die Leitung des Finanzamts Schwandorf übernommen hat.

„Ausbildung ist eine Investition in die Zukunft“, hob Füracker hervor. Derzeit sind allein in der Steuerverwaltung bayernweit rund 2.400 Anwärterinnen und Anwärter in Ausbildung. Sehr erfreulich sei die hohe Zahl an Ausbildungskräften beim Finanzamt Waldsassen. Das Finanzamt bilde gerne und gut aus.

„Heimat heißt: zu Hause sein, zu Hause bleiben und sich zu Hause fühlen. Dafür haben wir die Heimatstrategie entwickelt“, stellte Füracker in seiner Festrede fest. Die Behördenverlagerungen sind aktives Instrument der Strukturpolitik. Sie schaffen sichere Arbeitsplätze, dienen der Wirtschaft als Vorbild und stärken die Infrastruktur des ländlichen Raums. 2015 erfolgte der Startschuss für die größte Regionalisierung von Behörden und staatlichen Einrichtungen der letzten Jahrzehnte mit mehr als 50 Behörden und staatlichen Einrichtungen mit 3.155 Personen. Zukunftsfähige, qualifizierte und krisensichere Arbeitsplätze werden in alle Regionen Bayerns verlagert. In der Steuer-, Staatsfinanz- und Vermessungsverwaltung sind davon mehr als 750 Arbeitsplätze der zweiten und dritten Qualifikationsebene betroffen. Neue Standorte bieten neue Perspektiven für Anwärter und Beschäftigte.

Die Oberpfalz erhält im Rahmen der Behördenverlagerung insgesamt 374 Arbeitsplätze, 90 davon gehen in den Landkreis Tirschenreuth. Waldsassen erhält 70 Arbeitsplätze – die Geo-Datenbank Bayern des Landesamtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung. „Die Detailplanungen laufen schon“, sagte Füracker hinsichtlich des weiteren Vorgehens. 

Die in Münchberg geborene Drechsel, Jahrgang 1967, gehört der Bayerischen Finanzverwaltung seit 1994 an. Sie begann ihre Beamtenlaufbahn beim Finanzamt Bamberg mit der Einführung in die Aufgaben des höheren Dienstes der Steuerverwaltung. Im Anschluss wechselte sie als Sachgebietsleiterin an das Finanzamt Hof. Nach einer rund dreijährigen „Auszeit“ wegen Kindererziehung kehrte sie 2003 beim Finanzamt Wunsiedel in den aktiven Dienst zurück. Dort übernahm sie zunächst die Leitung der Außenstelle Selb und später zusätzlich die Ständige Vertretung der Amtsleitung. Anfang 2010 leitete sie über mehrere Monate vertretungsweise das Amt. Seit Juni 2010 gehörte sie als Sachgebietsleiterin und Ständige Vertreterin der Amtsleitung dem Finanzamt Hof an.

Dem bisherigen Amtsvorsteher, Leitender Regierungsdirektor Gerhard Hildebrand, dankte Füracker für seine hervorragende Arbeit. Der in Weiden geborene Hildebrand trat 1993 beim Finanzamt Weiden in die Bayerische Steuerverwaltung ein. Es folgten Stationen als Sachgebietsleiter beim Finanzamt Wunsiedel und als Leiter der Außenstelle Neunburg vorm Wald des Finanzamts Schwandorf. Hildebrand leitete das Finanzamt Waldsassen seit 2006.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt