Anzeige
Der Bezirk investiert auch im Norden der Oberpfalz

Der Bezirk investiert auch im Norden der Oberpfalz

1 Minuten Lesezeit (282 Worte)

Neualbenreuth. Auf Einladung des Bezirkstagspräsidenten und Chamer Landrats Franz Löffler besuchten rund 50 ehrenamtlich engagierte Mitglieder des Obst- und Gartenbauvereins Gleißenbergund der Freiwilligen Feuerwehren Sinzendorf und Schäferei-Kümmersmühledas Sibyllenbad im Norden der Oberpfalz.

Am Vormittag tauchte die Besuchergruppe im GEO-Zentrum der Kontinentalen Tiefbohrung in Windischeschenbach bei einer Führung tief in die Entstehungsgeschichte der Erde ein. Präsident Löffler, Schirmherr oder Ehrenschirmherr der genannten Organisationen, nahm sich trotz dichten Terminkalenders anschließend die Zeit, die Besuchergruppe beim gemeinsamen Mittagessen auch über die Arbeit des Bezirks zu informieren.

„Seit 1980 engagiert sich der Bezirk Oberpfalz als Motor des Zweckverbands Sibyllenbad für den Norden der Oberpfalz“, sagte Löffler. Gerade in den letzten Jahren habe man das Bad kräftig unterstützt, führte der Verbandsvorsitzende des Zweckverbands Sibyllenbad aus, „alles gewinnbringende Investitionen. “Davon konnten sich die Gäste bei einem Rundgang mit Werkleiter Gerhard Geiger überzeugen: Der neue Wellness- und Medizinbereich, die komplette Modernisierung des Bewegungsbades oder der neu angelegte Parkplatz mit Aufzug. Aktuell steht die neu gestaltete Kurpromenade kurz vor der Fertigstellung.

„Das Sibyllenbad ist ein touristischer Leuchtturm mitAnziehungskraftfür Tagesgäste und Urlaubsreisende“, bekräftigte Bezirkstagspräsident Löffler und verwies auf stabile Besucher- und Übernachtungszahlen auf hohem Niveau. Besonders beeindruckt zeigten sich die Gäste aus dem Landkreis Cham von der medizinischen Abteilung. Werkleiter Geiger erläuterte ausführlich die Wirkung der Radon-Kohlensäure-Therapie: „Wir haben sehr gute Erfolge bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen, Morbus Bechterew oder dem RestlessLegs Syndrom.

Wirtschaftlich gesehen sei das Engagement des Bezirks Oberpfalzein Segen für die Nordoberpfalz, lobte der Werkleiter und bezifferte die Wertschöpfung durch das Bad im Beherbergungs- und Gaststättengewerbe der Region auf rund neun Millionen Euro.

Nach einem Besuch des Straußenhofes Kotzenbach und einer Brotzeit in Püchersreuthtraten die Besuchergruppe reich an Eindrücken aus dem Norden der Oberpfalz die Heimreise an.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Der Feuerwehrchef von Rauberweiherhaus hat sich bei Bürgermeister Thomas Falter offiziell abgemeldet. Ludwig Obendorfer hat bei den turnusmäßigen Neuwahlen nach 22 Jahren den Vorsitz abgegeben. Die Feuerwehr Rauberweiherhaus hat sich kom...
20. September 2021
Unterlangau/Oberviechtach. Eine Verkehrsteilnehmerin meldete der Polizei ein verletztes Reh im Straßengraben, auf der Ortsverbindungsstraße Mitterlangau – Plechhammer, ca. 350 Meter nach der Einfahrt Unterlangau. ...
20. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Zehn Fälle am Freitag, 13 am Samstag, vier am Sonntag und zwei bislang am Montag. Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 8.921. Die Sieben-Tage-Inzidenz...
20. September 2021
Burglengenfeld. Zu einem der Höhepunkte des Marktsonntags am vergangenen Wochenende war die Lengfelder Kasperlbox, welche am Europaplatz gastierte. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Gemeinderatsmitglied Stefan Weiherer (Bündnis 90/Die Grünen) hat seinen Rücktritt erklärt. In seiner jüngsten Sitzung brachte der Gemeinderat wichtige Beschlüsse zur Verbesserung der Infrastruktur auf den Weg. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt