Einbruchsserie: Verdächtige geschnappt

Wie bereits am 10.03.2016 berichtet, drangen zunächst unbekannte Täter in drei Verbrauchermärkte in den Gemeinden Floß, Windischeschenbach und Mitterteich im Landkreis Tirschenreuth ein und entwendeten aus den dortigen Bäckereifilialen die Tresore. Nach Ermittlungen der KPI Weiden i.d.OPf. konnten am Dienstag zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft genommen werden.

Durch akribische und aufwändige Ermittlungsmaßnahmen der KPI Weiden i.d.OPf. gerieten zwei 32jährige Männer aus dem Landkreis Altötting in dringenden Tatverdacht. Aus diesem Grund wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden durch das Amtsgericht Weiden Haftbefehle gegen diese Männer erlassen, welche heute in Niederbayern vollzogen werden konnten.

Beide Tatverdächtigen wurden heute am Amtsgericht Weiden dem Ermittlungsrichter vorgeführt, der die Haftbefehle bestätigte. Beide Männer wurden zwischenzeitlich in Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Zusätzlich zu den drei oben genannten Einbrüchen kommen die beiden Inhaftierten auch für eine gleichgelagerte Tat in Frage, die sich in einem Verbrauchermarkt in Wunsiedel in der selben Tatnacht ereignet hatte. Hierzu hat zwischenzeitlich auch die KPI Weiden die Sachbearbeitung übernommen.

Durch die Einbruchdiebstähle waren den geschädigten Bäckereien Beute- und Sachschäden in Höhe von mehreren Tausend Euro entstanden.

Ob die beiden Tatverdächtigen auch noch für weitere Straftaten in Frage kommen, müssen die weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei Weiden zeigen. Gleiches gilt für den Verbleib der Tatbeute.