Großer Rauschgiftfund in Waldsassen

Die Bundespolizei kontrollierte am Donnerstag, 26.11.2015, gegen 16:00 Uhr die Insassen eines BMW, welche zuvor über den ehemaligen Grenzübergang bei Waldsassen aus der tschechischen Republik in das Bundesgebiet eingereist waren. In Zusammenarbeit mit der Landespolizei gelang hierauf ein großer Ermittlungserfolg gegen die Rauschgiftkriminalität.

 

Da sich im Rahmen der Kontrolle Hinweise auf illegalen Betäubungsmittelbesitz ergaben, wurde eine Streife der Polizeiinspektion Waldsassen hinzu gezogen. Bei einer Durchsuchung des Fahrzeugs wurden in einer Seitenverkleidung mehrere Behältnisse mit insgesamt ca. 340 Gramm Crystal Speed aufgefunden.

Die beiden 20- und 21-jährigen Fahrzeuginsassen, die in Oberbayern wohnhaft sind, wurden vorläufig festgenommen. Die Kripo Weiden übernahm die weitere Sachbearbeitung. Heute erging auf Antrag der Staatsanwaltschaft Weiden durch einen Ermittlungsrichter Haftbefehl gegen die beiden Männer wegen des Verdachts der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln.