Schleierfahnder nehmen Rauschgiftschmuggler in Waldsassen fest

Symbolbild: (c) by_tommys_pixelio.png - Schleierfahnder der Polizeiinspektion Waldsassen nahmen am Donnerstag, 19.05.2016 gegen 14:10 Uhr, einen 57-Jährigen fest, der verschiedene Betäubungsmittel aus der Tschechischen Republik in das Bundesgebiet illegal einführte. Die Kripo Weiden führt nun ein Ermittlungsverfahren gegen ihn.

Der 57-jährige Mann, der in Niederbayern wohnhaft ist, reiste mit seinem Pkw ins Bundesgebiet ein und befuhr dann die B 299. Als die Schleierfahnder ihn kontrollierten, fanden sie in seinen Taschen über 30 Gramm der gefährlichen Droge Crystal Speed. Der Mann führte zudem zugriffsbereit ein Taschenmesser mit sich. Die Beamten stellten das Rauschgift sicher und nahmen den Mann vorläufig fest. 


Die Rauschgiftfahnder der Weidener Kripo übernahmen sodann die Sachbearbeitung. Durch Kräfte des Polizeipräsidiums Niederbayern wurde die Wohnung des 57-Jährigen, im Bereich Landshut, nach einem richterlichen Beschluss durchsucht. Hierbei fand man 180 Gramm Haschisch, knapp 40 Gramm Marihuana sowie weitere Gegenstände, die auf einen regen Betäubungsmittelkonsum deuten.

Heute erließ der Ermittlungsrichter am Amtsgericht Weiden Haftbefehl gegen den 57-Jährigen wegen diverser Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz. Der Mann gab in Vernehmungen an, dass er bereits mehrfach derartige Rauschgiftbeschaffungsfahrten nach Tschechien unternommen hat.

Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt überstellt.