Anzeige
Bundesmeisterschaften Kegeln 2018 in Ludwigshafen/Oggersheim

Bundesmeisterschaften Kegeln 2018 in Ludwigshafen/Oggersheim

2 Minuten Lesezeit (498 Worte)

DJK-Sportverband Diözesanverband Eichstätt holt Gesamtsieg bei Deutscher DJK-Meisterschaft - Siebter Erfolg in Serie in der Diözesanwertung

Anzeige

 

 

Ludwigshafen/Eichstätt. Am Pfingstwochenende konnten die Sportler/innen des DJK-Sportverbandes Diözesanverband Eichstätt bei den 41. Deutschen DJK-Meisterschaften auf der 12-Bahnenanlage in Oggersheim-Ludwigshafen (DV Speyer) wieder ihr Können unter Beweis stellen. Obwohl Eichstätt eine der kleinsten Diözesen Deutschlands ist, stellte sie mit 49 Keglerinnen und Keglern die meisten Starter eines Diözesanverbandes und war einmal mehr das Maß aller Dinge.

Mit einer überragenden Ausbeute von 4 x Gold, 4 x Silber und 4 x Bronze in den 14 verschiedenen Altersgruppen sowie mit Gold und Silber in den Mannschaftswettbewerben wurden die Erwartungen der beiden Fachwarte Rainer Bamberger und Christian Buchner mehr als erfüllt.

In der U14 weiblich sicherte sich Vanessa Adelmann aus Abenberg Silber, in der männlichen Konkurrenz holte Vereinskollege Angelos Kampourakis Gold sowie Jasen Kocaalp aus Berg Bronze.

Bei der U18 war Maximilian Lederer aus Mitteleschenbach wieder nicht zu bezwingen und verteidigte seinen Titel vom Vorjahr mit einem großen Vorsprung wie auch Laura Hager aus der Bundesligamannschaft aus Ingolstadt, die mit einem überragenden Abstand auf Rang zwei (+141 Holz) ihren Erfolg ebenfalls wiederholte.

In der Altersklasse der Junioren erkämpfte sich Paul Blumrodt aus Abenberg den Silberrang und musste sich nur knapp geschlagen geben. Bei den Altersklassen der Seniorinnen und Senioren waren die Podestplätze fest in Ingolstädter Hand.

Bei den Seniorinnen A erreichte Hilde Kummer den zweiten Platz, Monika Frey bei den Seniorinnen B den Goldrang und bei den Senioren/innen C vervollständigten Heidi Schermaul mit der Silber- und Barthelomäus Huber mit der Bronzemedaille den beachtlichen Erfolg.

In den sogenannten „Königsdisziplinen“ Damen und Herren mit Nadine Bobinger aus Ingolstadt und Stefan Spiegel aus Eichstätt konnte der Diözesanverband ebenfalls mit Podestplätzen glänzen. Sie errungen jeweils in dem großen Feld Bronze und sicherten ebenfalls wichtige Punkte für die Gesamtwertung.

Bei den Herren war die Landesliga-Mannschaft aus Eichstätt (Buchner Christian, Heigl Benjamin, Niebler Christian, Niefnecker Andreas, Rehm Markus, Spiegel Stefan) zum dritten Mal in Folge (7 Titel in den letzten 9 Jahren) nicht zu bezwingen und holten bei den Herrenmannschaften klar Gold vor Großostheim (Diözesanverband Würzburg) und Kolbermoor (Diözesanverband München-Freising).

Die Bundesligadamen aus Ingolstadt (Bobinger Nadine, Kummer Hilde, Diesner Elke, Hager Laura, Kleilein Gisela, Überle Carina) konnten hingegen ihren Erfolg vom Vorjahr nicht wiederholen. Sie mussten sich den Großostheimer Damen (Diözesanverband Würzburg) geschlagen geben, welche ebenfalls in der Bundesliga kegeln und holten mit großem Vorsprung vor Kirchaich (Diözesanverband Bamberg) Silber. Nach den bereits vergangenen sechs Siegen in Folge bei der Diözesanwertung (2012-2017) dominierten die Damen und Herren des Diözesanverbandes Eichstätt auch dieses Jahr wieder die Konkurrenz und holten sich mit einem überragenden und sehr deutlichen Vorsprung mit 53 Punkten den Erfolg vor den Diözesen Bamberg (39) und Würzburg (33). Stolz nahm Fachwart Rainer Bamberger den großen Siegerpokal entgegen und entführte ihn zum „siebten Mal in Folge“ in die kleinste Diözese Deutschlands.

Bild: Siegerehrung der Diözesanwertung von links: Bundesfachwart Stefan Winklmeier, 2. Platz Diözesanverband Bamberg Lisa Eckert, 1. Platz DV Eichstätt Rainer Bamberger, 3. Platz DV Würzburg Horst Becker

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
24. September 2021
Schmidmühlen. Es gibt viele freiwillige Helferinnen und Helfer, ohne die der Amateurfußball nicht das wäre, was er heute ist. Sie waschen Trikots, putzen Kabinen, fetten Fußballbälle ein und mähen den grünen Rasen des Spielfelds. Diese Ehrenamtlichen...
23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt