Anzeige
Mann mit scharfer Waffe löst Polizeieinsatz aus

Mann mit scharfer Waffe löst Polizeieinsatz aus

1 Minuten Lesezeit (286 Worte)

Bild: (c) rike, pixelio.de  -  Velburg. Der psychische Ausnahmezustand eines Mannes aus Velburg machte in der Nacht von Samstag auf Sonntag einen Großeinsatz der Polizei notwendig. Durch taktisch abgestimmtes Vorgehen und das Verhandlungsgeschick der eingesetzten Beamten konnte der Mann, der eine geladene Schusswaffe bei sich führte, zur Aufgabe bewegt werden. Es wurde niemand verletzt.

Gegen 23.00 Uhr am Samstag, 31.03.2018, ging bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberpfalz die Mitteilung ein, dass sich ein Mann aus Velburg in einem extremen psychischen Ausnahmezustand befinde und sich zudem bewaffnet habe.

Die Polizeiinspektion Parsberg mit unterstellten Einsatzkräften wurde umgehend zum Einsatzort nach Velburg beordert. Vor Ort war es den Beamten zunächst nicht möglich, in Kontakt mit dem Mann zu treten, der sich in seiner Wohnung aufhielt. Um persönlichen Zugang zu dem Mann zu erreichen, forderte die Einsatzleitung unter anderem die Verhandlungsgruppe des Polizeipräsidiums Oberpfalz an.

Der Mann verließ schließlich eigeninitiativ und unter ständiger Kontrolle der Einsatzkräfte vor Ort seine Wohnung. Hierbei hatte er eine Schusswaffe dabei, die er trotz mehrfacher Aufforderung seitens der Polizisten nicht ablegen wollte. Die Beamten handelten sehr umsichtig und nutzen nun die Möglichkeit, persönlich mit dem Mann in Kontakt zu treten. Die Einsatzkräfte hatten die Lage am Einsatzort gesichert und es bestand zu keinem Zeitpunkt Gefahr für die Öffentlichkeit.

Den Einsatzkräften gelang es schließlich nach knapp eineinhalb Stunden den Mann zur Aufgabe zu bewegen. Dank der Kommunikationsfähigkeit und der Umsichtigkeit der Polizisten vor Ort sowie der guten Zusammenarbeit der einsatzbeteiligten Polizeidienststellen war es möglich, den Einsatz ohne Schusswaffengebrauch und ohne verletzte Personen zu lösen.

Der Mann, der nach Aufgabe in polizeilichen Gewahrsam genommen werden konnte, befindet sich aktuell in klinischer Betreuung. Die Schusswaffen des Velburgers, in deren Besitz sich der Mann legal befand, wurden sichergestellt.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Der Feuerwehrchef von Rauberweiherhaus hat sich bei Bürgermeister Thomas Falter offiziell abgemeldet. Ludwig Obendorfer hat bei den turnusmäßigen Neuwahlen nach 22 Jahren den Vorsitz abgegeben. Die Feuerwehr Rauberweiherhaus hat sich kom...
20. September 2021
Unterlangau/Oberviechtach. Eine Verkehrsteilnehmerin meldete der Polizei ein verletztes Reh im Straßengraben, auf der Ortsverbindungsstraße Mitterlangau – Plechhammer, ca. 350 Meter nach der Einfahrt Unterlangau. ...
20. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Zehn Fälle am Freitag, 13 am Samstag, vier am Sonntag und zwei bislang am Montag. Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 8.921. Die Sieben-Tage-Inzidenz...
20. September 2021
Burglengenfeld. Zu einem der Höhepunkte des Marktsonntags am vergangenen Wochenende war die Lengfelder Kasperlbox, welche am Europaplatz gastierte. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Gemeinderatsmitglied Stefan Weiherer (Bündnis 90/Die Grünen) hat seinen Rücktritt erklärt. In seiner jüngsten Sitzung brachte der Gemeinderat wichtige Beschlüsse zur Verbesserung der Infrastruktur auf den Weg. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt