Anzeige
Neugestaltung der Ortsmitte von Berngau

Neugestaltung der Ortsmitte von Berngau

2 Minuten Lesezeit (422 Worte)

 

Die Gemeinde Berngau möchte sich weiter entwickeln und die Ortsmitte neu gestalten. In einem innovativen Entwicklungsprozess wird mehrere Tage live vor Ort gearbeitet und die gesamte Bevölkerung ist dazu eingeladen.

Das mehrtägige Programm des ungewöhnlichen Beteiligungsprozesses bietet verschiedene Möglichkeiten zur Teilnahme: Workshops, Gespräche, Ortsbegehung, Arbeit mit Schulklassen. Die Ortsmitte wird mit allen und für alle Generationen entwickelt.

Für drei Tage richtet das 6-köpfige Team aus Architektur, Planung, Soziologie und Kommunikation ein temporäres Büro im Pfarrheim der Gemeinde ein und arbeitet live vor Ort an den Zukunftsergebnissen.

Im Auftrag der Gemeinde Berngau wird das österreichische Architektenteam nonconform in Zusammenarbeit mit dem Oberpfälzer Soziologen und Kommunalentwickler Klaus Zeitler von der Firma SIREG vom 13. bis 15. April mit der Bevölkerung und allen Interessierten eine nonconform ideenwerkstatt in der oberpfälzischen Gemeinde durchführen. Dazu wird im Pfarrheim in Berngau ein temporäres Planungsbüro eingerichtet, um die Ideen der Bürger zur Entwicklung ihrer Ortschaft zu sammeln und diese live direkt vor Ort zu einem schlüssigen Gesamtkonzept für die Entwicklung der Ortsmitte zu verknüpfen.

„Die Gemeinde Berngau hat eine gute Versorgung in der Ortsmitte", so Roland Gruber, Mitbegründer des auf partizipative Kommunalentwicklung spezialisierten Architekturbüros nonconform. „In der 2.600 Einwohner-Gemeinde befinden sich Metzger, Bäcker, Sparkasse, Raiffeisenbank, Zahnarzt und Allgemeinmediziner direkt im Ortskern. Doch wie sieht die Gemeinde in 10 Jahren aus, wohin führt der Zukunftsweg für die Gemeinde?", so Gruber. „Durch den demografischen Wandel und die durch das Wachstum der Gemeinde bedingten sozialen Veränderungen werden sich die Anforderungen, zum Beispiel an Wohnangebote, Mobilität und die Gestaltung des direkten Umfeldes in den nächsten Jahren sehr verändern" so Klaus Zeitler.

„Das Generationennetzwerk in Berngau arbeitet seit über fünf Jahren erfolgreich. Dass Berngau eine generationenfreundliche Gemeinde ist, muss sich vor allem auch in unserer Ortsmitte wiederspiegeln. Diese muss den kommenden Anforderungen der Zukunft gerecht werden. Mit nonconform und Dr.

Klaus Zeitler haben wir eine professionelle Begleitung für diese Aufgabe gefunden", erklärt Wolfgang Wild, Bürgermeister der Gemeinde.

Die Bevölkerung kann bereits vorab ihre Beiträge abgeben: An viel frequentierten Orten werden Ideenboxen aufgestellt und auf der Projektseite www.ortsmitte-berngau.de können auf dem Forum und bei einem Online-Spiel Beiträge abgegeben werden.

Ab Mittwoch, 13. April steht das Ideenbüro für drei Tage offen. Alle Interessierten können während dieser Phase den Planungsprozess live mitverfolgen und aktiv mitgestalten. Am Freitagabend, 15. April um 19 Uhr zeigt das Team zur Abschlussveranstaltung mögliche Nutzungs- und Gestaltungsmaßnahmen.

Die Regierung der Oberpfalz, Sachgebiet Städtebauförderung unterstützt den modellhaften Denkprozess zur Ortsmitte Berngau und stellt auch für die Umsetzung Mittel in Aussicht.

Der gesamte Entwicklungsprozess in Berngau wird auf einer eigens eingerichteten Webseite begleitet: www.ortsmitte-berngau.de

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Der Feuerwehrchef von Rauberweiherhaus hat sich bei Bürgermeister Thomas Falter offiziell abgemeldet. Ludwig Obendorfer hat bei den turnusmäßigen Neuwahlen nach 22 Jahren den Vorsitz abgegeben. Die Feuerwehr Rauberweiherhaus hat sich kom...
20. September 2021
Unterlangau/Oberviechtach. Eine Verkehrsteilnehmerin meldete der Polizei ein verletztes Reh im Straßengraben, auf der Ortsverbindungsstraße Mitterlangau – Plechhammer, ca. 350 Meter nach der Einfahrt Unterlangau. ...
20. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Zehn Fälle am Freitag, 13 am Samstag, vier am Sonntag und zwei bislang am Montag. Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 8.921. Die Sieben-Tage-Inzidenz...
20. September 2021
Burglengenfeld. Zu einem der Höhepunkte des Marktsonntags am vergangenen Wochenende war die Lengfelder Kasperlbox, welche am Europaplatz gastierte. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Gemeinderatsmitglied Stefan Weiherer (Bündnis 90/Die Grünen) hat seinen Rücktritt erklärt. In seiner jüngsten Sitzung brachte der Gemeinderat wichtige Beschlüsse zur Verbesserung der Infrastruktur auf den Weg. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt