Anzeige
Messerangriff in Asylbewerberunterkunft

Messerangriff in Asylbewerberunterkunft

2 Minuten Lesezeit (331 Worte)

Am Mittwochmorgen, 20.05.2015 gegen 08.00 Uhr, ging in Passau ein 22-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan nach einem Streit vom Vortag mit einem Küchenmesser auf einen 26-jährigen Mitbewohner aus Uganda los. Beim darauffolgenden Gerangel verletzte sich der Angreifer selbst, das „Opfer“ blieb glücklicherweise unverletzt. Der Beschuldigte sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Staatsanwaltschaft Passau und Kripo Passau ermitteln wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. 

 

Die beiden Männer bewohnen die Asylbewerberunterkunft im Passauer Ortsteil Grubweg und sind dort in verschiedenen Zimmern untergebracht. Im Laufe des gestrigen Dienstagabends kam es zwischen den Beiden in der Küche der Unterkunft zu einem Streit. Angeblich ging es um die Zubereitung des Essens. Heute Morgen trat der Afghane mit einem Küchenmesser bewaffnet, nachdem auf Klopfen nicht geöffnet wurde, die Zimmertüre des ugandischen Staatsangehörigen ein, ging auf den 26-Jährigen los und attackierte ihn mit dem Messer in Richtung Oberkörperbereich. Der Geschädigte konnte zum Glück durch eine schnelle Abwehrbewegung Schlimmeres verhindern, so dass er durch den Messerangriff keinerlei Verletzungen erlitt. Der Angreifer fügte sich bei dem Gerangel vermutlich selbst leichte Schnittverletzungen an den Händen zu, die vor Ort ambulant versorgt werden mussten.


Nach der tätlichen Auseinandersetzung hielt sich der Täter weiterhin im Gebäude auf. Sofort nach Eingang des Notrufes durch den Hausmeister der Asylbewerberunterkunft in der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Niederbayern wurden mehr als ein Dutzend Beamte der Passauer Polizei zum Einsatzort beordert. Dort konnte der 22-jährige Mann widerstandslos festgenommen und zur Polizeiinspektion Passau gebracht werden. Weder Täter noch Opfer waren zur Tatzeit alkoholisiert. Das verwendete Küchenmesser konnte im Zimmer des Angreifers aufgefunden und sichergestellt werden. 

Nachdem mittlerweile der Beschuldigte und auch der Geschädigte jeweils mit einem Dolmetscher durch Beamte des Fachkommissariates der Passauer Kripo vernommen werden konnten, bestätigte sich der Tatablauf größtenteils wie geschildert. Daraufhin wurde in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Passau ein Ermittlungsverfahren wegen eines versuchten Tötungsdeliktes in die Wege geleitet.



Der 22-jährige Afghane wurde im Laufe des Donnerstags, 21.05.2015 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Passau dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Passau vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehl wegen versuchten Totschlags. Der Verhaftete wurde daraufhin in eine ostbayerische Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt