Dach hält dem Schneeregen nicht Stand

Bild: (c) TommyS, pixelio.de - Am Samstagabend, gegen 20.30 Uhr kam es zu einem folgenschweren Schadensfall, wodurch das Gebäude, sowie das Inventar eines Möbelhauses im Gewerbegebiet Weiden West (Brandweiher) Dr.-Fromm-Straße, erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Nach derzeitigen Erkenntnissen stürzte ein Teil des Flachdaches mit einer Fläche von ca. 10 x 20 Meter des zweigeschossigen Möbelmarktes ein, wodurch das Gebäude, als auch die im Markt befindlichen Ausstellungsmöbel  erheblich in Mitleidenschaft gezogen wurden. Zuvor kam es tagsüber zu andauernden Regenfällen und teilweise Schneefall im Stadtgebiet Weiden. Nach einer ersten Inaugenscheinnahme der Rettungskräfte von Feuerwehr und Technischen Hilfswerk konnte das angestaute Regen- und Schmelzwasser nicht ordnungsgemäß ablaufen. Durch die Last des angestauten Wassers stürzte schließlich ein Teil des Flachdaches ein. Bei dem Vorfall kam es zu keinen Personenschäden. Ein Anwohner erlitt einen Schwächeanfall, bedurfte aber keiner weiteren ärztlichen Hilfe. Es entstand allerdings erheblicher Sachschaden. Es wurde das Gebäude erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Weiterhin entstand am Inventar erheblicher Sachschaden. Die Schadenshöhe beträgt nach einer ersten vorsichtigen Schätzung mehrere hundert tausend Euro. Ein Fremdverschulden Dritter scheidet nach derzeitigen Erkenntnissen aus. Die Feuerwehren aus Weiden, Frauenricht und Neunkirchen, sowie das THW aus Weiden sind mit Einsatzkräften vor Ort. Derzeit wird auch versucht, das Dach des  Gebäudes abzudecken um ein weitere Schadensausmaß zu verhindern.