Anzeige
Juwelier-Überfall: Litauische Bande geschnappt

Juwelier-Überfall: Litauische Bande geschnappt

2 Minuten Lesezeit (345 Worte)

Symbolbild: Rike, pixelio.de

Am Samstag, 02.09.2017, gegen 12.00 Uhr, überfielen vier Täter ein Juweliergeschäft in der Ringstraße in Weiden. Die Täter flüchteten letztlich ohne Beute. Im Rahmen der groß angelegten Fahndungsmaßnahmen konnten fünf Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Die fünf Männer wurden am Sonntagnachmittag, 03.09.2017, dem Ermittlungsrichter in Weiden vorgeführt. Vier der Tatverdächtigen sitzen nun in Untersuchungshaft.

 

Nach dem Raubüberfall am Samstag, 02.09.2017,  konnte die Kriminalpolizeiinspektion Weiden noch am gleichen Tag einen großartigen Fahndungs- und Ermittlungserfolg verzeichnen.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Beamte der Polizeiinspektion und der Verkehrspolizeiinspektion Weiden bereits kurz nach dem Überfall zwei männliche Personen im Stadtgebiet Weiden vorläufig fest. Einer der beiden Tatverdächtigen führte bei der Festnahme eine Handgranate mit sich, die sich nach Begutachtung durch die angeforderten Spezialisten der Technischen Sondergruppe vom Bayerischen Landeskriminalamt als Attrappe herausstellte.

Bei umfangreichen Absuchen im Umfeld der Tatörtlichkeit konnten durch die eingesetzten Polizeikräfte mehrere Gegenstände aufgefunden werden, die mit der Überfall in Zusammenhang standen.

Bei den fortgesetzten und weiträumig angelegten  Fahndungsmaßnahmen gelang es den Schleierfahndern der Polizeiinspektion Selb und den Zollbeamten der Kontrolleinheit Verkehrswege Selb, bis knapp vier Stunden nach der Tatzeit bei Selb und Schirnding in verschiedenen Zügen in Richtung Tschechien drei weitere Tatverdächtige vorläufig festzunehmen.

Die umfangreichen und intensiven Ermittlungen der Kripo Weiden kristallisierten heraus, dass sämtliche fünf Festgenommenen bei der Vorbereitung bzw. der Tatausführung des Raubüberfalls beteiligt gewesen sein dürften.  In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die fünf Tatverdächtigen am Sonntagnachmittag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Weiden vorgeführt, der gegen vier der festgenommenen Personen Haftbefehle erließ. Der fünfte Tatverdächtige räumte zwar eine Zugehörigkeit zu der Gruppe ein, eine konkrete Tatbeteiligung konnte ihm jedoch nicht nachgewiesen werden. Er wurde schließlich wieder auf freien Fuß gesetzt. 

Bei den Festgenommenen handelt es sich um litauische Staatsangehörige im Alter von 16 bis 49 Jahren. Die vier mit Haftbefehl belegten Tatverdächtigen wurden nach der richterlichen Entscheidung in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die beiden Inhaber des Juweliergeschäfts wurden bei dem Überfall glücklicherweise nur leicht verletzt und konnten noch am Samstag nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Die Ermittlungen durch das Fachkommissariat 2 der Kriminalpolizeiinspektion Weiden dauern an.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

11. Mai 2021
Bodenwöhr. Welchen Weg nimmt das Bodenwöhrer Kreuz bei seiner 171. Wallfahrt? Geht es nach dem Willen von Pilgerführer Franz Singerer aus Bodenwöhr, der heuer zum zehnten Mal den Pilgerzug begleitet, dann bleibt es so wie bisher: bei einer Teilstreck...
11. Mai 2021
Schwandorf. Die Mähzeit im Frühjahr fällt mit der Brut- und Setzzeit vieler Wildtiere zusammen. Neben dem tierschutzrechtlichen Aspekt sind Mähunfälle psychisch belastend und gefährden die Futterqualität sowie die Gesundheit der Rinder durch Botulism...
11. Mai 2021
Schwandorf. Die Neugestaltung des Schwandorfer Stadtparks steht bevor, und dabei sollen die Bürger ein großes Wort mitzureden haben. Bürgerbeteiligung ist ein Punkt, der bei allen Maßnahmen für die Stadtverwaltung und die externen Planer sehr wichtig...
11. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Mit acht Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.032. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz steigt von gestern 93,3 auf heute 96,0. Da wir heute deutlich mehr Fälle als gestern h...
11. Mai 2021
Burglengenfeld. Noch ist zum Schutz der Neuansaat des Rasens der Zugang versperrt. Doch mit Beginn der Pfingstferien dürfen sich kleine und größere Kinder auf einen neuen Spielplatz am Ende der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße (Stichstraße im Baugeb...
10. Mai 2021
Schwandorf. Mit vier Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.024. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 94,0 lag, liegt heute bei 93,3 und damit an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Aufgrund der am heutigen M...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt