Anzeige
Juwelier-Überfall: Litauische Bande geschnappt

Juwelier-Überfall: Litauische Bande geschnappt

2 Minuten Lesezeit (345 Worte)

Symbolbild: Rike, pixelio.de

Am Samstag, 02.09.2017, gegen 12.00 Uhr, überfielen vier Täter ein Juweliergeschäft in der Ringstraße in Weiden. Die Täter flüchteten letztlich ohne Beute. Im Rahmen der groß angelegten Fahndungsmaßnahmen konnten fünf Tatverdächtige vorläufig festgenommen werden. Die fünf Männer wurden am Sonntagnachmittag, 03.09.2017, dem Ermittlungsrichter in Weiden vorgeführt. Vier der Tatverdächtigen sitzen nun in Untersuchungshaft.

 

Nach dem Raubüberfall am Samstag, 02.09.2017,  konnte die Kriminalpolizeiinspektion Weiden noch am gleichen Tag einen großartigen Fahndungs- und Ermittlungserfolg verzeichnen.

Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nahmen Beamte der Polizeiinspektion und der Verkehrspolizeiinspektion Weiden bereits kurz nach dem Überfall zwei männliche Personen im Stadtgebiet Weiden vorläufig fest. Einer der beiden Tatverdächtigen führte bei der Festnahme eine Handgranate mit sich, die sich nach Begutachtung durch die angeforderten Spezialisten der Technischen Sondergruppe vom Bayerischen Landeskriminalamt als Attrappe herausstellte.

Bei umfangreichen Absuchen im Umfeld der Tatörtlichkeit konnten durch die eingesetzten Polizeikräfte mehrere Gegenstände aufgefunden werden, die mit der Überfall in Zusammenhang standen.

Bei den fortgesetzten und weiträumig angelegten  Fahndungsmaßnahmen gelang es den Schleierfahndern der Polizeiinspektion Selb und den Zollbeamten der Kontrolleinheit Verkehrswege Selb, bis knapp vier Stunden nach der Tatzeit bei Selb und Schirnding in verschiedenen Zügen in Richtung Tschechien drei weitere Tatverdächtige vorläufig festzunehmen.

Die umfangreichen und intensiven Ermittlungen der Kripo Weiden kristallisierten heraus, dass sämtliche fünf Festgenommenen bei der Vorbereitung bzw. der Tatausführung des Raubüberfalls beteiligt gewesen sein dürften.  In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die fünf Tatverdächtigen am Sonntagnachmittag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Weiden vorgeführt, der gegen vier der festgenommenen Personen Haftbefehle erließ. Der fünfte Tatverdächtige räumte zwar eine Zugehörigkeit zu der Gruppe ein, eine konkrete Tatbeteiligung konnte ihm jedoch nicht nachgewiesen werden. Er wurde schließlich wieder auf freien Fuß gesetzt. 

Bei den Festgenommenen handelt es sich um litauische Staatsangehörige im Alter von 16 bis 49 Jahren. Die vier mit Haftbefehl belegten Tatverdächtigen wurden nach der richterlichen Entscheidung in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Die beiden Inhaber des Juweliergeschäfts wurden bei dem Überfall glücklicherweise nur leicht verletzt und konnten noch am Samstag nach ambulanter Behandlung das Krankenhaus wieder verlassen.

Die Ermittlungen durch das Fachkommissariat 2 der Kriminalpolizeiinspektion Weiden dauern an.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
22. Juli 2021
Schwandorf. Wir hatten am Mittwoch um 16.30 Uhr von einem Fall berichtet – drei sind es geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) geben deshalb heute 8.401 Fälle an. Die Sieben-Tage-Inz...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt