Anzeige
Raubüberfall in Grafenwöhr - Zeugenaufruf

Raubüberfall in Grafenwöhr - Zeugenaufruf

2 Minuten Lesezeit (343 Worte)

Bild: (c) by_uschi-dreiucker_pixelio.png - Fünf bislang unbekannte Personen schlugen, in den frühen Morgenstunden des Freitags, den 12.02.2016, einen 25-Jährigen zusammen und raubten dessen Geldbörse. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen.

Ein 25-jähriger amerikanischer Staatsangehöriger befand sich, in den frühen Morgenstunden des 12.02.2016, auf dem Nachhauseweg, von einer Zechtour, in Grafenwöhr. An der Kreuzung Schulstraße/Ecke Kolpingstraße traten dem Mann fünf bislang unbekannte Personen gegenüber. Die Personen verwickelten ihn zunächst in ein Gespräch, schlugen ihn dann aber unvermittelt ins Gesicht. Die Unbekannten flüchteten hierauf, der Geschädigte folgte ihnen. In der Neuen Amberger Straße, auf Höhe des Bahnüberganges, kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung, zwischen dem 25-Jährigen und den fünf Personen. Hierbei schlugen die Unbekannten massiv auf den Geschädigten ein, worauf dieser zu Boden ging. Anschließend flüchteten sie. 

Der 25-jährige erlitt Verletzungen am Kopf, zudem stellte er später fest, dass die Unbekannten, im Zuge der Auseinandersetzungen, seinen Geldbeutel entwendeten hatten.

Der Sachverhalt wurde erst am Abend des 12.02.2016 angezeigt. Da von einem Raubdelikt ausgegangen wird, übernahm das Kommissariat 2 der Kripo Weiden die Ermittlungen.

Nach ersten Erkenntnissen spielte sich der gesamte Sachverhalt gegen 03:00 oder 04:00 Uhr des 12.02.2016 ab. Bei den Tätern handelte es sich um vier Männer und eine Frau. Alle seien 20-25 Jahre alt und dunkelhäutig gewesen. Eine detailliertere Personenbeschreibung konnte leider nicht abgegeben werden.

Ein Zeuge übergab den Geldbeutel des 25-Jährigen an die Polizei. Dieser war ihm am 12.02.2016 von einem noch unbekannten jungen Mann im Mc Donald’s in der Neuen Amberger Straße übergeben worden. Der junge Mann gab sinngemäß an, dass jemand den Geldbeutel wohl verloren oder vergessen habe.

Zur Aufklärung dieser Tat ist die Kriminalpolizei auf die Mithilfe aus der Bevölkerung angewiesen. Insbesondere wäre es wichtig, dass sich Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Hinweise auf die bislang unbekannte Personengruppe geben können, bei der Kripo Weiden melden. Die Ermittler bitten zudem, den bislang unbekannten jungen Mann, der den Geldbeutel des Geschädigten im McDonald’s übergeben hat, sich bei der Kripo Weiden zu melden, da er als wichtiger Zeuge in Betracht kommt. Die Kripo Weiden ist unter der Tel. 0961/401-291 zu erreichen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
21. September 2021
Teublitz. Durch gelbe Bänder an Baumstämmen weiß man inzwischen, an welchen Bäumen man sich kostenlos mit Obst versorgen darf. Seit Mitte September gibt es solche Markierungen nun auch in Teublitz. ...
21. September 2021
Burglengenfeld. Wenn eine musikalische Formation sich „Bagatelle" nennt, ist man fast geneigt, es auch dafür zu halten, für eine Kleinigkeit; der Kapelle Bagatelle aus Görlitz dürfte diese Untertreibung für ihre Musik zwischen Chansons und Klezmer ge...
21. September 2021
Schwandorf. Erstes gemeinsames Projekt von Lernender Region/Landkreis Schwandorf, Naabwerkstätten GmbH und Jugendtreff Schwandorf war ein voller Erfolg. ...
21. September 2021
Neunburg/Eixendorf. Durch die Corona Pandemie und den erforderlichen Auflagen waren für heuer keine Hegeveranstaltungen am Eixendorfer See von Seiten des Fischereivereins geplant. ...
20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt