Anzeige
Senior um fünfstelligen Betrag betrogen

Senior um fünfstelligen Betrag betrogen

1 Minuten Lesezeit (296 Worte)

Bild: (c) Gerd Altmann, pixelio.de  -  Weiden. Am Donnerstag, 23.08.2018, wurde der Kriminalpolizei Weiden ein Trickbetrug zum Nachteil eines Seniors bekannt. Die bislang unbekannten Kriminellen betrogen den Geschädigten um einen fünfstelligen Betrag. Es handelte sich um ein sogenanntes „Gewinnversprechen“. Die Polizei warnt vor derartigen kriminellen Handlungsweisen.

Anzeige

 

Bereits Mitte Juli nahmen die bislang unbekannten Täter telefonisch Kontakt mit dem 80-jährigen Geschädigten auf. Man gab sich als Europäische Zentralbank aus und behauptete, dass der Senior Schulden bei einer Wettfirma hätte. Ein vermeintlicher Anwalt meldete sich in einem weiteren Telefonat am anderen Ende der Leitung, welcher den Geschädigten zur Bezahlung einer „Mindestforderung“ bewegen konnte.

Nachdem der Betrogene der Forderung nachkam, meldeten sich die Täter wenige Tage später erneut bei ihrem Opfer. Diesmal teilte man mit, dass der Mann eine sechsstellige Summe gewonnen hätte. Um diesen Gewinn jedoch zu erhalten, müsse er zwei Mal eine „Anzahlung“ leisten. Der getäuschte Rentner überwies auch diese Forderungen. Eine dritte Forderung wurde sogar persönlich von einem bislang Unbekannten abgeholt. Dieser soll ca. 30 Jahre alt gewesen sein, eine schlanke Statur gehabt haben und sprach hochdeutsch.

Die Bank des Seniors bemerkte schließlich die ungewöhnlichen Transfers ihres Kunden und machten ihn darauf aufmerksam, dass hier womöglich Betrüger am Werk wären, woraufhin er sich an die Polizei wandte. Der Schaden beläuft sich nun auf eine niedrige fünfstellige Summe.

Die Ermittlungen zu dem Vorfall wurden von der Kriminalpolizei Weiden übernommen.

Personen die solche Anrufe erhalten sind aufgefordert, keinerlei Zusagen zu machen und sich umgehend mit der Polizei oder mit Personen ihres Vertrauens in Verbindung zu setzen. Insbesondere wenn Zeitdruck erzeugt wird oder um Geheimhaltung gebeten wird, ist besondere Vorsicht geboten.

Die Polizei mahnt: Geben Sie in keinem Fall telefonisch Auskünfte zu ihren wirtschaftlichen Verhältnissen oder anderen persönlichen Daten.

Weitere Informationen können unter folgendem Link abgerufen werden:

https://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprechen/ 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

12. Mai 2021

34.730 erhielten im Impfzentrum und 20.246 bei den Hausärzten die Corona-Impfung.

12. Mai 2021
Nittenau. Der langjährige Mitarbeiter der Stadt Nittenau, Peter Weber, wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er kann auf eine abwechslungsreiche Arbeit im Bauhof zurückblicken. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, MdL Thorsten Glauber, verlieh der Städtischen Wasser- und Fernwärmeversorgung Schwandorf eine Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am Umweltpakt Bayern. Landrat Thomas Ebeling...
12. Mai 2021
Burglengenfeld. Am Sonntag, 16. Mai 2021, ist internationaler Museumstag unter dem diesjährigen Motto „Museen digital und analog entdecken". Pandemiebedingt muss das Oberpfälzer Volkskundemuseum noch geschlossen bleiben. Museumsleiterin Christina Sch...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt