Anzeige
Über Ostern Bäcker- und Metzger-Filialen ausgeräumt

Über Ostern Bäcker- und Metzger-Filialen ausgeräumt

2 Minuten Lesezeit (434 Worte)

Während des zurückliegenden Osterwochenendes nutzten unbekannte Täter die Zeit, um in Supermärkte in Weiden und Pressath einzubrechen. Dabei erbeuteten sie annähernd 23.000 € Bargeld und verursachten einen Sachschaden von mehreren tausend Euro. Wohl im Zusammenhang stehen dürften ähnliche Taten in Amberg und Freihung.

Die Vorgehensweise glich sich in allen Fällen. Es waren jeweils Supermärkte, in denen Bäckereien und Metzgereien integriert sind. Der oder die Täter gingen in Weiden vier verschiedene Objekte an, so in der Professor-Zintl-Straße, wo es zwei Objekte waren, der Frauenrichter Straße, der Neustädter Straße und der Unteren Bauscherstraße.

In der Unteren Bauscherstraße blieb der Einbruch im Versuch stecken, hier entstand lediglich ein geringer Sachschaden. Anders in den anderen erwähnten Fällen. Hier drangen die Täter über die Außentüren gewaltsam in die Gebäude ein, wo sie in den Büroräumen die vorgefundenen Tresore der jeweiligen Unternehmen angingen.

Zugetragen haben sich die Taten am Karsamstag nach Geschäftsschluss, ab den Nachmittag bzw. frühen Abendstunden. Sie wurden allesamt erst a, 07.04.2015 zu Geschäftsbeginn bemerkt.

Im Pressath waren es zwei Geschäfte eines Einkaufsmarktes in der Bahnhofsstraße. In der Bäckerei gelangten sie zwar ins Innere, ohne allerdings Beute zu machen, ein Sachschaden von ca. 200 € blieb zurück. In der Metzgerei blieb ein aufgebrochener Tresor zurück, aus dem die Täter einen geringen vierstelligen Eurobetrag mitnahmen. 

Aufgrund der Vorgehensweise und der Zielrichtung ist davon auszugehen, dass sie sich um die gleichen Täter bzw. Gruppierung handelt. In Betracht kommt hierbei natürlich auch, dass die beiden von der KPI Amberg bearbeiteten Fälle in Amberg und Freihung im Zusammenhang stehen.

Im Hinblick auf den Einbruch in einen Supermarkt in der Bayreuther Straße in Amberg lässt sich der Tatzeitraum nicht weiter als vom 04.04.2015 18:00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden des 07.04.2015 eingrenzen. Der oder die Täter waren zunächst gewaltsam über den Lieferanteneingang in den Gebäudekomplex gelangt und hatten sich dort die erwähnten Filialen als Ziel vorgenommen wobei sie insgesamt mehrere 1000 € aus vorgefundenen Tresoren erbeuteten.

Mit der gleichen Vorgehensweise, allerdings bei einem eingeschränkten Tatzeitraum vom 04./05.04, 09.45 Uhr, agierten die Unbekannten in Freihung in der Wiesenstraße. Auch hier waren es die Tresore solcher Geschäfte. Mehrere tausend  Euro betrug auch hier die Beute.  Auf Grund der Arbeitsweise, des Zeitfensters und der Zielrichtung gehen die Ermittler der KPI  Amberg von einem Tatzusammenhang aus.

Verkehrsteilnehmer, die Fahrzeuge oder Personenbewegungen außerhalb der normalen Geschäftszeiten an diesen Objekten wahrgenommen haben, werden gebeten sich mit der KPI  Amberg unter der Telefonnummer 09621/890-0 in Verbindung zu setzen.

Die beiden Kriminalpolizeiinspektionen sind in enger Zusammenarbeit zu dieser Serie.

Was die Einbrüche im Bereich der KPI Weiden betrifft, so werden hierzu Hinweise über verdächtige Wahrnehmungen unter der Telefonnummer: 0961/401-290 erbeten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

12. Mai 2021

34.730 erhielten im Impfzentrum und 20.246 bei den Hausärzten die Corona-Impfung.

12. Mai 2021
Nittenau. Der langjährige Mitarbeiter der Stadt Nittenau, Peter Weber, wurde in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Er kann auf eine abwechslungsreiche Arbeit im Bauhof zurückblicken. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Der Bayerische Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, MdL Thorsten Glauber, verlieh der Städtischen Wasser- und Fernwärmeversorgung Schwandorf eine Urkunde zur erfolgreichen Teilnahme am Umweltpakt Bayern. Landrat Thomas Ebeling...
12. Mai 2021
Burglengenfeld. Am Sonntag, 16. Mai 2021, ist internationaler Museumstag unter dem diesjährigen Motto „Museen digital und analog entdecken". Pandemiebedingt muss das Oberpfälzer Volkskundemuseum noch geschlossen bleiben. Museumsleiterin Christina Sch...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt