Anzeige
schulewald Schulleiterin Sabrina Wanninger stellte die Technik in den Klassenzimmern vor. Foto von Karin Hirschberger

Richtiges Konzept an Walder Schule

2 Minuten Lesezeit (436 Worte)

MdL Dr. Gerhard Hopp besuchte die Grund- und Mittelschule Wald und informierte sich über das Medienkonzept

Auf Einladung der CSU in der Gemeinde Wald besuchte Landtagsabgeordneter Dr. Gerhard Hopp am Freitagnachmittag die Grund- und Mittelschule Wald. Schulleiterin Sabrina Wanninger begrüßte ihn sowie Ortsvorsitzende Barbara Haimerl, die das Treffen initiiert hatte, und weitere CSU-Mitglieder. Das Thema des Besuchs war Digitales und Medien.

Barbara Haimerl dankte Schulleiterin Wanninger, dass sie sich Zeit genommen habe. Das Thema Digitalisierung in der Schule, sei auch ein Thema das Dr. Gerhard Hopp im Landtag beschäftige. In Wald gebe es auch bereits ein Konzept, das nach einem kurzen Rundgang erläutert wurde. 

Zuerst ging es in ein Klassenzimmer, in dem Wanninger die Mediennutzung in den Klassenzimmern erklärte. Sie sprach auch über die Plattform mebis des Landesmedienzentrums Bayern, das von Lehrern schulunabhängig genutzt werden kann. Sie wünsche sich W-LAN und Tablets für die Schülerinnen und Schüler für den Unterricht, so Wanninger. Es gäbe viele Möglichkeiten damit zu arbeiten. Man brauche aber auch eine Ein- und Ausschalt-Funktion für das W-LAN. Es sei wichtig, dass die Kinder parallel traditionelle Fähigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen zur modernen Technik lernen. Allerdings sei auch ein kritischer Umgang wichtig, ebenso wie die Eltern mit ins Boot zu holen.


Anzeige

Lehrer Uwe Heyne sagte auch, man dürfe die Folgekosten, wie zum Beispiel für die Wartung und den gesundheitlichen Aspekt auch nicht außer Acht lassen. 

Der Landtagsabgeordnete sagte, dass Walder Konzept treffe es sehr gut. Niemand wisse, wie es im Bereich der Medien in den nächsten Jahren weitergehen werde. Die Lehrer seien gefordert und hätten einen erweiterten Aufgabenbereich. Auch über die Arbeit des Systembetreuers wurde gesprochen. 

Zurück im Lehrerzimmer erläuterte Sabrina Wanninger das Medienkonzept der Walder Schule für jede Jahrgangsstufe. In der 1. Klasse kommt die Lernwerkstatt zum Einsatz, dort Lernen die Kinder den Umgang mit Computer und Tablet. Der erweiterte Umgang folgt dann in der 2. Klasse, dort können dann auch kleine Projekt mit dem Tablet durchgeführt werden. In den weiterführenden Schule, fügte Wanninger ein, werde erwartet, dass die Kinder bereits über diese Grundlagen verfügen. Alles sei natürlich an den Lehrplan angepasst und integriert. In der 3. Klasse können dann bereits kleine Präsentationen erstellt werden und der Medienführerschein kann gestartet werden, der dann in der 4. Klasse fortgeführt wird. In dieser Jahrgangsstufe sollen die Schülerinnen und Schüler auch lernen sich im Internet zu bewegen und Recherchen auf Kinderseiten durchzuführen. 

Auch Themen wie Chancen und Risiken des Internets sollen angesprochen werden ebenso wie das Urheberrecht. Außerdem gab Wanninger Dr. Hopp mit auf den Weg, auch die älteren Lehrkräfte nicht zu vergessen. Respekt für das Engagement an die Lehrer in Wald, so Hopp.  

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
21. September 2021
Teublitz. Durch gelbe Bänder an Baumstämmen weiß man inzwischen, an welchen Bäumen man sich kostenlos mit Obst versorgen darf. Seit Mitte September gibt es solche Markierungen nun auch in Teublitz. ...
21. September 2021
Burglengenfeld. Wenn eine musikalische Formation sich „Bagatelle" nennt, ist man fast geneigt, es auch dafür zu halten, für eine Kleinigkeit; der Kapelle Bagatelle aus Görlitz dürfte diese Untertreibung für ihre Musik zwischen Chansons und Klezmer ge...
21. September 2021
Schwandorf. Erstes gemeinsames Projekt von Lernender Region/Landkreis Schwandorf, Naabwerkstätten GmbH und Jugendtreff Schwandorf war ein voller Erfolg. ...
21. September 2021
Neunburg/Eixendorf. Durch die Corona Pandemie und den erforderlichen Auflagen waren für heuer keine Hegeveranstaltungen am Eixendorfer See von Seiten des Fischereivereins geplant. ...
20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt