Rieden begrüßt seine kleinen Neubürger

Rieden begrüßt seine kleinen Neubürger

2 Minuten Lesezeit (304 Worte)

Rieden. Es sei schon etwas Besonderes, eine Geburt miterleben und einem kleinen Erdenbürger in Händen halten zu dürfen, sagte Bürgermeister Erwin Geitner im rappelvollen Sitzungssaal des Rathauses. Und er betonte, als er die Eltern mit ihren in diesem Jahr geborenen Kindern begrüßte: „Betrachten Sie dieses Geldgeschenk als kleine Unterstützung und als Dankeschön der Marktgemeinde.“

Deutlich brachte er es auf den Punkt, „dass Sie als Eltern eine große Verantwortung übernommen haben ihre Kinder so erziehen, dass sie zu ehrlichen und geradlinigen Menschen heranwachsen.“ Diese Aufgabe sei in dieser schnelllebigen Zeit, „wo der Wert und die Achtung des Menschen immer mehr an Bedeutung verlieren“, nicht immer leicht. Wie mit den Stimmen aller im Marktgemeinderat vertretenen Fraktionen beschlossen wurde, erhalten seit Jahren alle Neugeborenen das Baby-Begrüßungsgeld in Höhe von 100 Euro.

Anzeige

Und so konnte Bürgermeister Erwin Geitner kurz vor den Weihnachtstagen bei einem kleinen Empfang 22 Familien für ihre Entscheidung zum Kind belohnen. Der Gemeinde, ihm als Bürgermeister, 2. Bürgermeister Josef Weinfurtner und Helmut Bauer von den Freien Wählern sei dies ein Anliegen. Nach der Übergabe des Baby-Begrüßungsgelds überreichten Kommandant Thomas Appel und dessen Stellvertreter Josef Piller von der Wehr Vilshofen sowie Riedens Feuerwehr-Kommandant Rainer Salbeck und Vorsitzender Herbert Scharl an die Eltern je einen Rauchwarnmelder. „Bringen Sie die Rauchwarnmelder an“, legte diesen Bürgermeister Geitner ans Herz, „denn Rauchwarnmelder retten Leben und sind ab 1. Januar Pflicht.“ Sein Dank, so Geitner, gelte den beiden Wehren, welche die Rauchwarnmelder sponserten. Der kleinen Feierstunde schloss sich ein Sektumtrunk an, die Geschwister der Babys freuten sich über Orangensaft.

Die neuen Gemeindebürger heißen: Johannes Reindl, Alexander Ibler, Lars Ehebauer, Dominik Scharl, Laura Braune, Robin Kummer, Stanislaw Kurkowski, Jonathan Sollfrank, Leni Pirzer, Emilie-Sophie Keßler, Jason-Alexander Keßler, Max Reindl, Melissa Eck, Katharina Lehr, Johannes Piller, Deyonte Moore, Korbinian Ott, Lenny Fischer, Leni Haas, Anna-Lena Weiß, Anja Sellmeier, Anton Koller und Noah Frankerl.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige