Anzeige
Rieden sang und musizierte

Rieden sang und musizierte

2 Minuten Lesezeit (444 Worte)

Rieden. Ein Abend, prall gefüllt mit Musik und Gesang, und eine deftige Brotzeit zwischendurch – die Verantwortlichen des Heimatvereins trafen mit „Rieden singt und musiziert“ im Landgasthaus „Zum Bärenwirt“ wieder in die Vollen.

Heimatvereinsvorsitzender Hubert Haas begrüßte Musikanten und Publikum mit, „… i frei me, dass ihr alle kumma seid, und etz fang ma a“. Mit der „Tiroler-Buam-Polka“ und dem „Jodler-Automat“ stimmten d’ Resl und die Haas-Buam – die Weinfurtner Theresa am Akkordeon, der Haas Phillip an seiner Gitarre und sein Bruder Johannes am Cajon – auf den Abend ein. Moderator Werner Meile stellte Wolfgang Butz aus Inzendorf vor, der seine Quetschn spielte und gefühlvoll vom „Bajazzo“ und dem „Wildschütz Jennerwein“ sang. Da setzte der junge Michasel Drexler aus Thanheim auf seinem Akkordeon mit dem „Zillerthaler Hochzeitsmarsch“ noch eins drauf, träumte auch vom „wunderschönen Gamsgebirg.“ Da sangen gleich alle Zuhörer im proppenvollen Bärenwirtssaal mit.

Vor mehr als zehn Jahren zur Schlossbergweihnacht wurden „D’ Hirtn“ gegründet, wusste der Werner Meiler. Sie singen zwei- und auch dreistimmig „als richtige Hutzamuse“ oberpfälzer und bayrisch-österreichische Lieder. Mit „Ja, unser Bauer“, „Und wenn’s an schiana Summa gibt“ gaben die fünf Mannsbilder Proben ihres Repertoires. Nun aber legte der Familienclan Ibler/Rüth so richtig los. Der Ibler Bernhard am Kontrabass, sein Vater, der Konrad, am Schifferklavier und Sophie und Jakob Rüth mit ihren Trompeten erzählten musikalisch vom „Himmlischen Voda“ und der „schönen Oberpfälzerin und ihrem Bauernhaus.“ Über viel Beifall konnten sich die Vier freuen.

 

Aus 66 Prozent Hohenburg und 34 Prozent Weiden bestünde die „Wirtshauseck-Musi,“ wusste Moderator Werner Meiler. Mit der „Munti-Polka“ und mit „Im Zirbenwald“ legten die drei – die Claudia Wittl, ihr Mann Hugo und Hans Fröhlich „aus der Weidn“ – so richtig los. Dann mit einer nach mittelalterlichen Vorbildern nachgebauten Drehleier Bernhard Ibler. Er spielte und sang das Lied vom Thannhauser, „der mit Kaiser Friedrich im Kreuzzug kämpfte, sich dann auf die Liebe verlegte. Und als er beim Papst dies alles beichten wollte, wurde er gar abgewiesen.“ Als nächstes Stück. „das hängt mit Schmidmühlen und Erasmus Grasser zusammen,“ spielte er einen Moriskentanz.

Auf einen Sonderwunsch hin spielte der Albert Kräuter auf seinem Akkordeon und sang mit seiner Hildegard die Riedener Ortshymne, „das Lied vom Goaßbock,“ in dem man auch viel vom Brosl-Hans und seinem Geißbock erfuhr. Viele sangen mit beim Schnupferlied „Der Towakwak is mein Leben, der Towak is mei Freid.“ Mit einem Apothekensketch nach Karl Valentin traten nun für die Goaßlandler Claudia Fröhlich und Franziska Haas vors Publikum. Probleme mit dem vergessenen Namen des Medikaments brachten beide zur Verzweiflung. Nach der Pause, in der der Bose und der Fonse aufspielten und sangen, traten die Wurstsuppenmusikanten auf und alle Gruppen und Solisten begeisterten weiter mit Volksmusik vom Feinsten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
22. September 2021
Schwandorf. Neue Wege gehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, der Jobcenter Amberg-Sulzbach, Cham und Schwandorf, um interessierte Frauen anzusprechen. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt teilt Folgendes mit: In den sieben Tagen vom 15. bis 21. September traten im Landkreis Schwandorf 76 neue Fälle auf. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt