Anzeige
Riedener Narhalla steht in den Startlöchern

Riedener Narhalla steht in den Startlöchern

4 Minuten Lesezeit (830 Worte)

Auf eine lange Tradition kann der Fasching in Rieden zurückblicken. Das heißt für die anstehende Saison: Die Riedener können es. Was heuer auf unswartet, haben wir im Folgenden zusammengfasst.

Zwar wurde die Narrhalla „Rot-Weiß-Gold“ Rieden offiziell am erst 8. Juli 1979 gegründet, bereits im Jahr 1954 übernahmen in der närrischen Zeit aber Prinz Georg I. (Wiedermann) und Prinzessin Anneliese I. (Lischke) in Rieden das Zepter. Prinzengarde und Elferrat gehörten dazu, natürlich zog auch ein Faschingszug durch die Fassen der Marktgemeinde. Treibende Kraft war damals Ludwig Willecke als Präsident, so ist es in der reich bebilderten Festschrift zum 30-jährigen Jubiläum der Narrhalla nachzulesen.

Seit Gründung der Narrhalle 1979 stand Hans-Joachim Ernst als Präsident an der Spitze der Faschingsgesellschaft, übergab 2013 das Amt an Daniel Kellner. Legendär seit Narrhalla-Gründung die Narrhalla-Bälle mit Auftritten der Prinzengarde mit Garde- und Showtanz und der weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Riedener Gaudiwurm am Faschingssonntag, dem immer als örtliches Wahrzeichen ein Goaßbock voran läuft. Und so wird es auch heuer wieder sein, voll Power hat die Narrhalla „Rot-Weiß-Gold“ die Faschingssaison ins Visier genommen.

So trainiert die Kindergarde seit Monaten wöchentlich im Sportheim in Vilshofen einen Showtanz ein. Die 14 Gardemädchen werden von Melanie Kellner und Stefanie Richthammer ausgebildet. Die Mädchen der Kindergarde sind zwischen sechs und acht Jahre alt, stammen aus Rieden, Siegenhofen, Vilshofen, Ensdorf, Thanheim und Schmidmühlen.

Seit April trainiert die Jugendgarde wöchentlich im Sportheim in Rieden einen Gardetanz ein. Die zwölf Gardemädchen werden von Kathleen Völkel und Angelika Graf ausgebildet. Die Mädchen der Jugendgarde sind zwischen neun und 13 Jahre alt, stammen aus Rieden, Vilshofen, Ensdorf und Thanheim.

Die Prinzengarde trainiert ebenfalls seit April im Sportheim in Vilshofen einen Garde- und Showtanz ein. Die elf Gardemädchen werden von Kommandeuse Melanie Rubenbauer und Christine Fleischmann trainiert. Betreuerin ist Ramona Friedrich. Die Gardemädchen stammen aus Rieden, Vilshofen, Ebermannsdorf, Friebertsheim, Mendorferbuch, Schmidmühlen und Thanheim.

Prinz Marco I. und Prinzessin Julia I. mit den elf Gardemädchen der Prinzengarde, die mit Garde- und Showtanz auftreten werden.

Sie alle freuen sich bereits auf die Inthronisation Prinz Marco I. und Prinzessin Julia I. sowie Kinderprinzenpaar Prinz Leon I. und Prinzessin Anna I. und laden dazu am Freitag, dem 13. Januar, in den Landgasthof „Zum Bärenwirt“ ein. Einlass ab 18.30 Uhr. Kinder-, Jugend- und Prinzengarde werden auftreten. Ein Präsidiumsmitglied des Landesverband Ostbayern im Bund Deutscher Karneval wird Gardeleistungsabzeichen an langjährige Gardemädchen verleihen. DJ Bastian trägt mit alten und neuen Stimmungsliedern zur guten Unterhaltung bei. Der Eintritt beträgt drei Euro, unter 16 Jahren ist der Eintritt frei. Am Samstag, dem 11. Februar, laden die Narrhallesen zum Kinderfasching im Schützenheim an der Vilshofener Straße ein. Parkmöglichkeiten sind am Parkplatz beim Freibad ausreichend vorhanden.

Einlass ist ab 13.30 Uhr, Beginn um 14 Uhr, Ende 17 Uhr. Der Eintritt ist frei, Masken sind erwünscht.

Für die richtigen Tanzhits für Kids sorgt DJ Bernhard. Es treten die Kinder- und die Jugendgarde auf.

Neben Wasser, Limo, Apfelschorle sowie Kaffee und Bier für Eltern und Großeltern werden selbst gebackene Kuchen, Brezen, warme Wiener Würstln, und Popcorn wie auch coole Drinks an der (alkoholfreien) Cocktailbar angeboten. Ebenfalls am Samstag, dem 11. Februar, laden die „Rot-Weiß-Gold“ zum großen Narrhalla-Ball ins Schützenheim ein.

Einlass ist ab 19.30 Uhr, Beginn gegen. 20.30 Uhr, der Eintritt beträgt sechs Euro und natürlich sind Masken erwünscht. Für die richtigen Töne sorgt die Band „Effie und Konsorten,“ es tritt die Jugendgarde mit ihrem Gardetanz und die Prinzengarde mit Garde- und Showtanz auf. Für Speisen und Getränke ist mit warmen Wiener Würstln, Brezen, Käsesemmeln und Fischsemmeln gesorgt. Natürlich gibt es auch einen Barbetrieb mit diversen Getränken.

Der Riedener Faschingszug findet am wie gewohnt am Faschingssonntag, dem 26. Februar 2017 statt. Anmeldungen zur Teilnahme sind ab sofort unter der Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder bei Sven Ränker unter Telefon 0151/17228885 möglich.

Bestellung von Wurfmaterial über die Narrhalla Rieden bis spätestens 1. Februar 2017. Am Faschingsdienstag, 28. Februar, lädt die Narrhalla zum Kehraus mit Prinzenbegräbnis ins Schützenheim ein. Einlass ist ab 18.30 Uhr. DJ Bastian trägt mit alten und neuen Stimmungsliedern zur guten Unterhaltung bei. Alle Faschingsfreunde können noch einmal das Tanzbein schwingen. Ein kurzweiliges Programm führt mit Auftritten der Kinder-, Jugend- und Prinzengarde zum lustigen Prinzenbegräbnis. Wer die Kinder-, die Jugendgarde und natürlich auch die Prinzengarde für seine Veranstaltung buchen will, kann sich bei Präsident Daniel Kellner unter Telefon 09474/951202 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

18. April 2021
Schwandorf. Gerissene Bänder, gebrochene Knochen, ein schmerzhafter Arbeitsunfall: Auch wenn Unfallchirurgen und Orthopäden in Pandemiezeiten nicht an vorderster medizinischer Front stehen, so sind sie derzeit nicht weniger gefragt. ...
18. April 2021
 Landkreis Schwandorf. Zum 350. Mal seit Beginn der Pandemie vor 13 Monaten berichtet das Landratsamt Schwandorf – wie gewohnt auch an Sonntagen – über die aktuelle Corona-Situation im Landkreis Schwandorf. Mit 46 Fällen am Freitag und...
17. April 2021
Am 17. April 2021 jährt sich zum 76. Mal die Nacht des Bombenangriffs auf Schwandorf am 17. April 1945. Aufgrund der Einschränkungen der Corona-Pandemie findet keine öffentliche Gedenkfeier statt. Es erfolgte daher eine Kranzniederlegung im...
17. April 2021
Wackersdorf. Bürgermeister Falter verkündete eine gute Nachricht: Die „Wackersdorfer Hausärzte" bekommen Zuwachs. Ab Oktober wird Dr. Peter Krüger Teil der neuen Kinder- und Familienpraxis sein, die sich übergangsweise im Mehrgenerationenhaus (MGH) e...
17. April 2021
Neunburg v. W./Diendorf.  Am Freitagnachmittag ereignete sich in einem Waldstück bei Diendorf ein Arbeitsunfall. Ein 70-Jähriger wollte zusammen mit seiner Ehefrau einen Baum fällen. ...
17. April 2021
Oberviechtach. Am Samstag kam es in den frühen Morgenstunden aus bisher nicht geklärter Ursache zu einem Wohnhausbrand in Oberviechtach. Dabei kam nach Mitteilung der Polizei die 83-jährige Bewohnerin ums Leben....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...
08. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Am Dienstagmittag wurde es offiziell. Per Pressemitteilung verkündeten Finanz- und Heimatminister Albert Füracker und sein Kabinettskollege, Kultusminister Michael Piazolo, die Entscheidung, dass am Standort Sulzbach-Rosenberg ein...
25. März 2021
Hirschau. Am Donnerstag Mittag (25.03.2021, 12:50 Uhr) ereignete sich folgenschwerer Unfall, der bei Beachtung der vorfahrtsregelnden Verkehrszeichen nicht passieren hätte dürfen. Auf der B14 aus Richtung Gebenbach und weiter ostwärts unterwegs war e...
23. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Eine der aktuell größten Investitionen des Landkreises geht auf die Zielgerade: An der Walter-Höllerer-Realschule in Sulzbach-Rosenberg begannen im Februar 2019 umfassende Arbeiten zu einer kompletten Generalsanierung des Hauptgeb...
19. März 2021
Amberg-Sulzbach. Nach dem Totalausfall im vergangenen Jahr für die Strecke Ehenfeld-Neukirchen sieht es momentan auch schlecht aus für 2021: Der 36. Landkreislauf in Ambrg-Sulzbach am 8. Mai mit Startort Ehenfeld und Ziel in Traßlberg finde...

Ähnliche Artikel

01. Dezember 2018
Steinberg am See
 
Anzeige
  In der Seestraße hatten sich rund 30 Gruppen und zwei Musikkapellen aufgestellt. Angeführt an Andrea...
02. Dezember 2018
Schwandorf
Anzeige
  Zu sehen war die Augenweide beim Handballerball des TSV Schwandorf, der einzig noch verbliebenen Faschingsf...
30. November 2018
Regenstauf
„Dort werden auch unsere Garden erstmals komplett in den neuen Gardekostümen aufmarschieren“, so Jörg Gabes, Präsident der ...
01. Dezember 2018
Nittenau
Nur 20 Teilnehmer von 310 Mitgliedern folgten der Einladung zur Hauptversammlung. Über 5000 Euro habe man in dieser Saison für die Tanzgarden investie...
27. November 2018
Rieden
Die Kinder-, Jugend- und Prinzengarde brillierten mit Garde- und Showtänzen, zeigten, dass Rieden hervorragenden Faschingsnachwuchs hat. Orden verlieh...
01. Dezember 2018
Nittenau
Dem Prinzenpaar Roland II. (Vogl) und Traudl I. (Schmidbauer) sowie dem Kinderprinzenpaar Lena I. (Koller) und Dominic I. (Stahl) gefiel wohl das Regi...

Für Sie ausgewählt