Anzeige
Robin und Marian im Guteneck-Forest (VIDEO/BILDER)

Robin und Marian im Guteneck-Forest (VIDEO/BILDER)

2 Minuten Lesezeit (460 Worte)

Seit einiger Zeit gibt es am Herrenberg unweit des Schosses Guteneck die Möglichkeit, dem 3D-Bogenschießen zu frönen. Was es damit genau auf sich hat, erklärte Josef Eckl, Vorsitzender der Gutenecker Bogenschützen, an einem wundervollen Spätsommertag bei einem Rundgang vorbei am Schloss mitten hinein in den Wald. Dort sind als Ziele für die Bogenschützen dreidimensionale Figuren als Ziele aufgestellt, was dem Parcours auch seinen Namen gibt.

Bogenschießen kennt nun ein jeder - ob mit dem selbstgebauten Spielgerät der Kindheit oder dem hochtechnisierten Sportgerät wie unlängst bei Olympia zu sehen. Beim 3D-Schießen kommen meist einfachere Bögen, teilweise selbst gebaut, zum Einsatz. Das liegt an der Ausrichtung, die diese Breitensportart in Europa hat. Hier sehen der Spaß sowie die Fertigkeiten des Schützen im Mittelpunkt sowie die Bewegung in der freien Natur.

In Nordamerika dagegen ist der Bogen - vornehmlich der Compound-Bogen, im Volksmund auch Rambo-Bogen genannt – noch immer eine zugelassene Jagdwaffe. Und mit der muss man auch trainieren. Ganz anders ist das bei uns - in weiten Teilen Europas ist die Jagd mit dem Bogen seit Jahrzehnten verboten und so entwickelte sich aus dem einstigen Trainingsaufbau mit Tiermodellen nach und nach ein Freizeitsport.

Überflüssig zu erwähnen, dass wie bei allen Sportschützen das Schießen auf Lebewesen nicht in Frage kommt, ja sogar unter Strafe steht. Deswegen herrscht übrigens auf dem 3D-Parcours beim Schloss Guteneck mit seinen rund vier Kilometern Länge und 25 Zielen Alkoholverbot. Ebenso gelten auch die allgemeinen Richtlinien für das Verhalten im Wald, also Rauchverbot und gegenseitige Rücksichtnahme auf Spaziergänger, Pilzsammler und Waldarbeiter.

Das ermöglicht es aber dann auch, dass man auf einem Sonntagsspaziergang das Schützentreiben gefahrlos beobachten kann. So haben die Gutenecker Bogenschützen und ihre Gäste nicht selten Zaungäste - auch internationale, denn auf einem Teil des Hauptweges im Parcours verläuft der Jacobsweg.

Der technische Ablauf des 3D-Schießens ist schließlich denkbar einfach. Jeder Schütze hat drei Pfeile auf eine Figur, das hier aufgezeichnete „Kill“ (eine vorgegebene Ziel-Zone) ist möglichst exakt zu treffen. Geschossen wird von einer vorgegebenen Start-Markierung aus. Die Figuren sind je nach Entfernung und Gelände unterschiedlich. Und das war’s schon.

Beim Gutenecker 3D-Pfad hat man sehr viel Wert darauf gelegt, sich in die Landschaft am Herrenberg zu integrieren, so steht natürlich der Biber am Katzbach, die Saurotte im Wald und der Steinbock am Felshang.

Auch unser Kameramann hat den Weg durch den Parcours auf sich genommen – samt der 30 Kilogramm schweren Filmkamera ging es mitten durch den Forst, um tolle Bilder einzufangen. Aber auch, um Josef Eckel über seinen Sport zu befragen. Viel Interessantes gibt es da zu hören über Pfeile, Bögen, und der Faszination des Bogensports. Das Ergebnis der Tour gibt es dann auf www.ostbayern-hd auch in bewegten Bilden zu sehen und zu hören.

Wer es auch einmal selbst versuchen will, kann sich unter www.schloss-guteneck.de/das_schloss/bogenparcours informieren.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
22. September 2021
Schwandorf. Neue Wege gehen die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Agentur für Arbeit Schwandorf, der Jobcenter Amberg-Sulzbach, Cham und Schwandorf, um interessierte Frauen anzusprechen. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt teilt Folgendes mit: In den sieben Tagen vom 15. bis 21. September traten im Landkreis Schwandorf 76 neue Fälle auf. ...
21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
21. September 2021
Teublitz. Durch gelbe Bänder an Baumstämmen weiß man inzwischen, an welchen Bäumen man sich kostenlos mit Obst versorgen darf. Seit Mitte September gibt es solche Markierungen nun auch in Teublitz. ...
21. September 2021
Burglengenfeld. Wenn eine musikalische Formation sich „Bagatelle" nennt, ist man fast geneigt, es auch dafür zu halten, für eine Kleinigkeit; der Kapelle Bagatelle aus Görlitz dürfte diese Untertreibung für ihre Musik zwischen Chansons und Klezmer ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Ähnliche Artikel

28. November 2018
Wald
  Am Freitagabend fand die Jahreshauptversammlung der Skiabteilung des SSV Roßbach/Wald im Lindenhof in Hetzenbach statt. Abteilungsleiter Stefan Schm...
28. November 2018
Wald
Bei der Sitzung des Gemeinderates Wald stand auch der Friedhof Wald auf der Tagesordnung. In den letzten Jahren kam es vermehrt zu Sachbeschädigungen ...
28. November 2018
Wald
Auch über das Thema Jagdhunde informierte Soller die Mädchen und Jungen. Zu deren Begeisterung hatte Kerstin Soller auch einen Jagdhund dabei: den kle...
28. November 2018
Wald
Besonders für Frauen sei es eine schwierige Situation, er wolle dafür sorgen, dass auch Mädchen dieselben Bildungschancen haben. Auch Toleranz sei seh...
28. November 2018
Wald
Bei sehr gutem Wetter fand am Samstag das alljährliche Beachvolleyballturnier der Volleyballabteilung des SSV Roßbach/Wald statt. Gespielt wurde auf d...
28. November 2018
Wald
Konrad Eichinger wird den Ortsverein als Delegierter vertreten, als Ersatzdelegierte wurde Brigitte Jirikovsky gewählt. Die wahlkampffreie Zeit sei ba...

Für Sie ausgewählt