Rsl-Spende Monika und Franz Rösl überreichen den Spendenscheck an vkm-Vorsitzende Christa Weiß (links). Bild: © Engelbert Weiß

Regensburg. 10.000 Euro spendet das Bauunternehmen Rösl an den vkm Regensburg als Baustein für Theo, das Zentrum für tiergestützte Therapien Ostbayern. Franz und Monika Rösl überreichten symbolisch dafür einen großen Scheck an vkm-Vorsitzende Christa Weiß.

Theo soll zwischen Zeitlarn und Regenstauf am Rand eines neuen Gewerbegebiets entstehen. Der vkm Regensburg will dort Therapien für Menschen mit Behinderung anbieten. Zum Einsatz kommen neben Pferden auch Alpakas, Esel, Kaninchen, Hühner und Gänse. Das neue Zentrum bietet viele Möglichkeiten, die Therapien im geschützten Rahmen und mit entsprechender spezieller Ausstattung durchzuführen, berichtet Vereinsvorsitzende Weiß. Ein Grundstück von knapp vier Hektar stellt die Stadt Regensburg auf Erbpachtbasis zur Verfügung. Für den Bau des Zentrums sind neben Zuschüssen und Förderung drei Millionen Euro Spenden erforderlich. Die Firma Rösl unterstützt die Initiative des vkm nicht nur mit eigenen Spenden, sondern macht auch kräftig Werbung „für dieses Vorzeigeprojekt, hinter dem ein enormer ehrenamtlicher Einsatz steckt", so Geschäftsführer Franz Rösl bei der Spendenübergabe. Weitere Infos zu dem Projekt gibt es im Internet unter www.theo-ostbayern.de.

vkm-Vorsitzende Christa Weiß bedankt sich herzlich für „das vorbildliche soziale Engagement" der Firma Rösl. Die Firmengruppe Rösl unterstützt die Arbeit des vkm für Menschen mit Behinderung schon seit 2003. Dabei basiert die Unterstützung auf Zusammenarbeit durch gegenseitiges Geben und Nehmen, betonen Monika und Franz Rösl. Der vkm kümmert sich bei Firmenfesten und den weit bekannten Tagen der offenen Tür in der Friedrichzeche in Regensburg Dechbetten um das Catering von jeweils an die 10.000 Besucher an einem Tag. Dazu bietet der vkm auch das bei Kindern so beliebte und begehrte Ponyreiten an. Dafür sind jeweils rund 60 ehrenamtliche Helfer im Einsatz. Im Gegenzug spendet die Firma Rösl jeweils den gesamten Erlös dieses Tages an den vkm für sein „enormes Engagement für Menschen mit Behinderung, insbesondere das Therapeutische Reiten", erklärt Franz Rösl. Er ist sich sicher, dass seine Spenden „beim vkm und für Theo bestens angelegt sind".