Anzeige
Der Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald

Der Baumwipfelpfad im Bayerischen Wald

2 Minuten Lesezeit (335 Worte)

"...über allen Gipfeln ist Ruh, in allen Wipfeln..."

Johann Wolfgang von Goethe

Am Rande des Nationalparkzentrums Lusen gelegen, in der Idylle des Bayerischen Waldes befindet sich der Baumwipfelpfad.

Auf einer Gesamtlänge von rund 1300 Meter (inklusive Rampe im Turm) und einer Höhe von 8 bis 25 Metern windet sich der Pfad hinauf zu den verschiedenen Baumarten.

Hier stehen dicht an dicht, Buchen, Tannen und Fichten. Das Flair des bayerischen Bergmischwaldes zieht einen in seinen Bann. Es ist nicht nur schön hier, es riecht auch gut. Ein Blick in die Tiefe ist nicht gefährlich, aber traumhaft schön und erregend, und wer mag, kann direkt den Wald von oben sehen.

Die 270qm große Waldinselplattform hat drei Lehrstationen zum Thema Wasserkreislauf. Zum Vergnügen, Spaß und der Erholung, lernt man auch noch über unsere Heimat etwas. Im Bereich der spektakulären Gitterliege in zwanzig Meter Höhe, lässt man die Seele baumeln und findet Ruhe. Dass dies noch nicht alles ist, das so meine ich, kann man erahnen. Hat man den höchsten Punkt, den Aussichtsturm, in rund 44 Meter erreicht, dann schaut man nicht nur auf die Baumgipfeln hinunter, der bayerische Wald liegt einem förmlich zu Füßen. Erwischt man einen klaren Tag, dann hat man wortwörtlich den nördlichen Alpenhauptkamm vor Augen.

Durch die maximale 6-prozentige Steigung ist der Baumwipfelpfad auch für Rollstuhlfahrer und für Familien mit Kindern und Kinderwagen sehr gut geeignet.

Für das leibliche Wohl ist genauso gesorgt, wie für die Faszination der Tierwelt. Es gibt ein Tier-Freigelände und das Besucherzentrum Hans-Eisenmann-Haus. Es finden auch täglich Führungen statt.

Die sehr gute Gastronomie darf natürlich hier nicht unerwähnt bleiben. Zum Schweinebraten mit Knödel und zu Kuchen und Kaffee kommt man natürlich barrierefrei und der Preis stimmt auch noch.

Ein Besuch lohnt sich allemal und in den Genuss auf 44 Meter Höhe, „Herr“ über den bayerischen Wald zu sein, ist es doch wert, hierher zu kommen und einen wundervollen Tag mit seinen Lieben zu verbringen.

Über gut ausgebaute Straßen und der äußerst traumhaften Gegend kommt man erholt beim Baumwipfelpfad in Neuschönau an.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt